Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Airline muss bei Stornierung alle „Taxes“ zurückzahlen
Anzeigen & Märkte Freizeit Reisen und Erleben Airline muss bei Stornierung alle „Taxes“ zurückzahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:52 30.01.2018
Wer ein Flugticket storniert, darf auf alle Gebühren hoffen, die dem Posten „Taxes“ zugeordnet sind. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Tmn/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Welche Kosten muss eine Airline erstatten, wenn der Passagier das Ticket storniert? Darüber gibt es oft Streit. Das Landgericht Frankfurt hat entschieden: Eine Airline muss die gesamten Gebühren zurückzahlen, die sie als „Taxes“ ausgewiesen hat (Az.: 2-24 S 138/16).

Dabei kommt es nicht darauf an, welche Gebühren die Fluggesellschaft hinter diesem Posten tatsächlich versteckt. Darüber berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“.

In dem verhandelten Fall ging es um eine Flugreise für vier Personen, die der Kläger storniert hatte. Anerkannterweise stand ihm die Rückzahlung aller Steuern und Gebühren zu. Als „Taxes“ hatte die Fluggesellschaft 464,02 Euro pro Ticket ausgewiesen - sie wollte diese aber nicht voll zurückzahlen. Darin enthalten sei auch ein Kerosinzuschlag, so die Airline. Doch das war aus Sicht des Gerichts egal. Zusätzliche Entgelte dürften sich nicht in den Steuern verstecken. So erhielt der Kläger am Ende 1856,08 Euro zurück.

Die restlichen Kostenanteile der Flugtickets bekam der Mann jedoch nicht erstattet. Denn die Fluggesellschaft konnte beweisen, dass sie die stornierten Tickets nicht weiterverkaufen konnte. Dafür reichte als Beweis, dass in der Economy-Klasse viele Plätze frei blieben.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Wegen ihrer geringen Größe kommt die „Europa 2“ an Orte, die viele andere Kreuzfahrtschiff nicht erreichen. Bei einer Reise entlang der französischen Küste ist das ein entscheidender Vorteil. Und das Schiff hat einige weitere Vorzüge.

25.01.2018

Der weltgrößte Tourismuskonzern Tui will weitere Flugzeuge bestellen. Außerdem plant das Unternehmen, Geld in neue Kreuzfahrtschiffe und Hotels zu investieren.

29.01.2018

Griechenland-Touristen, die in Piräus an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gehen wollen, können die Strecke zwischen Flughafen und Hafen künftig per Bahn zurücklegen. Im Vergleich zu anderen öffentlichen Verkehrsmitteln sparen sie dabei jede Menge Zeit.

29.01.2018

Das kleine Emirat Ras Al Khaimah hat sich als Sonne-und-Strand-Ziel am Persischen Golf in Stellung gebracht. Die Eröffnung der längsten Zipline der Welt soll jetzt für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen – und die Pauschalurlauber endlich aus den Hotels locken.

05.03.2018

Vor dem Ende der Skisaison locken die Berchtesgadener Alpen mit einem tradionellen Highlight: Am Hochkönig werden die „Skihüttenroas“ gefeiert. Auch Litauen befindet sich in Hochstimmung. Wegen des 100-jährigen Jubiläums warten hier zahlreiche Events.

30.01.2018

Skier liefen in den vergangenen Jahren Snowboards immer mehr den Rang ab. Die geschrumpfte Szene setzt heute vor allem auf individualisierte Produkte - und kommt mit neuem Selbstbewusstsein daher.

29.01.2018
Anzeige