Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Bei Reisedurchfall helfen weder Kohletabletten noch Cola
Anzeigen & Märkte Freizeit Reisen und Erleben Bei Reisedurchfall helfen weder Kohletabletten noch Cola
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 13.03.2018
Wer Durchfall hat, sollte sich nicht auf Cola oder Kohletabletten verlassen. Experten sehen in den Hausmitteln keinen Nutzen. Quelle: Monique Wüstenhagen
Anzeige
Berlin

Bei Reisedurchfall nehmen viele Urlauber  Kohletabletten ein - doch diese Maßnahme kommt zu spät. „Das ist absolut unnütz“, erklärte Prof. Robert Steffen vom Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich auf.

Kohletabletten binden die Toxine im Darm. Doch bei Durchfall seien diese Toxine bereits aktiv, die Symptome seien ja schon da. Dass Kohletabletten bei Reisedurchfall helfen, sei daher eine weit verbreitete Fehlmeinung, sagte der Mediziner auf einer Veranstaltung des Centrums für Reisemedizin (CRM).

Viele glauben zudem, bei Durchfall helfe Cola. Das sei ebenfalls falsch, sagte Steffen. Das Koffein in dem Getränk steigert die Darmtätigkeit. „Und das ist genau das, was wir nicht wollen.“ 

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Jahr für Jahr immer mehr Kreuzfahrtpassagiere und ständig neue Schiffe: Wie lange geht das noch so weiter? Felix Eichhorn, Chef von Aida Cruises und Vorsitzender des Ausschusses Schiff im Deutschen Reiseverband, äußert sich im Interview zu den Trends der Branche.

08.03.2018

Die Türkei hofft in diesem Jahr wieder auf mehr deutsche Touristen. Dazu beitragen könnte ein neues Museum im Nordwesten des Landes. Dort liegt die archäologische Stätte Troja. Das künftige Museum soll alle bisherigen Funde ausstellen.

08.03.2018

Israel will mehr Touristen in die Wüste locken. Der Negev erstreckt sich im Süden des Landes und nimmt mehr als die Hälfte der Fläche Israels ein. Neue Wanderstrecken und ein neuer Flughafen sollen den Tourismus ankurbeln.

08.03.2018

Seattle ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Washington. Auch das Hotelzimmerangebot der Metropole wird künftig wachsen. Im Laufe des Jahres werden acht Hotels ihre Pforten für Übernachtungsgäste öffnen.

13.03.2018

Eigentlich ist der Grand Canyon schon sehenswert genug. Doch eine neue Zipline verbindet das Landschaftserlebnis noch mit dem besonderen Kick. In schwindelerregende Höhe geht es auch mit einer neuen Achterbahn im Freizeitpark in Gurnee. Die Reise-News im Überblick:

13.03.2018

Für die Römer war es das Ende der Welt. Wanderer können die Bretagne heute auf einem 1800 Kilometer langen Pfad erkunden - meist direkt an der Küste entlang. Dort, wo früher die Schmuggler unterwegs waren.

13.03.2018
Anzeige