Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Berlin setzt jetzt auf „Qualitätstourismus“
Anzeigen & Märkte Freizeit Reisen und Erleben Berlin setzt jetzt auf „Qualitätstourismus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 31.01.2018
Berlin hat mehr als das Brandenburger Tor zu bieten. Deswegen will die Hauptstadt beim Tourismus neue Wege gehen. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Anzeige
Berlin

Museum statt Kneipentouren, Altstadt Spandau statt Kudamm oder Brandenburger Tor? Berlin will beim Tourismus neue Wege gehen und setzt künftig eher auf umfassend interessierte Besucher mit gut gefüllter Brieftasche als auf dauergrölende Partytouristen.

Tourismuskonzepts 2018+

„Berlin erleben bedeutet mehr als nur Reichstag und Brandenburger Tor zu besichtigen“, sagte Pop. „Die Vielfalt Berlins findet sich in den Kiezen, in den Bezirken - diese Potenziale sollen künftig stärker in den Mittelpunkt gerückt werden.“ Geplant sind unter anderem neue Vermarktungskonzepte, ein neues, einheitliches Wegeleitsystem und neue Besucherrouten.

Hintergrund der Pläne sind zum einen ökonomische Erwägungen. Zuletzt hatte sich das Wachstum bei den Übernachtungszahlen verlangsamt, 2017 könnte es nach vorläufigen Einschätzungen sogar erstmals seit 2003 stagnieren. Zudem haben die Tourismusverantwortlichen festgestellt, dass Kongress- oder Kulturbesucher länger bleiben und mehr Geld in der Stadt lassen.

Das neue Konzept soll aber auch dazu beitragen, dass Einheimische die Besuchermassen weiterhin akzeptieren: In etlichen Stadtteilen sind Anwohner schwer genervt von betrunkenen Partycracks, die für Lärm sorgen und auf die Straßen urinieren.

Fonds

2016 verbuchten Berliner Hotels und andere Unterkünfte mehr als 31 Millionen Übernachtungen. Der Tourismus gilt mit einem Jahresumsatz von zuletzt rund 11,5 Milliarden Euro als eine der wichtigsten Branchen in der Hauptstadt. Laut Wirtschaftsverwaltung hängen 235 000 Arbeitsplätze daran.

dpa

Mehr zum Thema

Wo ist der Ski, der mit allem klarkommt und dazu viel Performance bietet? Die Branche sucht nach der eierlegenden Wollmilchsau - und findet sie in zwei Varianten. Einerseits gibt es den Rennski mit Profi-Features und den schnellen Genussski mit viel Toleranz.

29.01.2018

Während die Skisaison 2017/18 noch auf Hochtouren läuft, blicken die Hersteller auf der Sportartikelmesse Ispo in München bereits auf die Neuheiten und Trends für die Wintersport-Saison 2018/19. Vier Bereiche stehen besonders im Fokus.

29.01.2018

Das kleine Emirat Ras Al Khaimah hat sich als Sonne-und-Strand-Ziel am Persischen Golf in Stellung gebracht. Die Eröffnung der längsten Zipline der Welt soll jetzt für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen – und die Pauschalurlauber endlich aus den Hotels locken.

05.03.2018

Ein Winterurlaub auf der Piste ist spaßig, aber nicht ungefährlich. Deswegen empfiehlt es sich, vorher eine Auslandsreiseversicherung abzuschließen. Ansonsten kann es teuer werden.

30.01.2018

Weißer Sand, türkisblaues Wasser und Palmen: So hat man Maya Bay aus dem Film „The Beach“ in Erinnerung. Nun wird der Traumstand im Süden Thailands geschlossen. Grund dafür ist das Korallensterben.

30.01.2018

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

03.03.2018
Anzeige