Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Kreuzfahrtsaison im Norden: Taufe und Mega-Partys
Anzeigen & Märkte Freizeit Reisen und Erleben Kreuzfahrtsaison im Norden: Taufe und Mega-Partys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 12.02.2018
Anzeige
Hamburg/Rostock

Die nächste Kreuzfahrtsaison nimmt Anlauf: Mit der „Queen Elizabeth“ der britischen Cunard-Reederei ist am Donnerstag (5. Januar) in Hamburg das erste Passagierschiff zu Gast. In Kiel und Warnemünde nimmt die Saison 2017 von April an Fahrt auf.

Allein an diesen drei prominenten An- und Ablegestationen des Nordens sollen 2017 mehr als zwei Millionen Passagiere abgefertigt werden, wie aus den Erwartungen der Terminalbetreiber hervorgeht.

Hafengeburtstag
Meyer Werft

HAMBURG: Den Schiffsanlauf am 5. Januar nimmt die Hamburger Hafenbehörde Hamburg Port Authority (HPA) zum Anlass, über Planungen im Hafen zu informieren. Eines steht schon fest: Am Kreuzfahrtterminal Hafencity gibt es weniger Platz, weil hier die Baugrube für das neue Gebäude-Ensemble am südlichen Überseequartier ausgehoben werden wird. Es soll ein Terminal mit zwei Liegeplätzen bekommen, das mehr als 3000 Passagiere gleichzeitig abfertigen kann. Im beginnenden Baujahr steuern nach Angaben des Betreibers Cruise Gate Hamburg noch 27 Passagierschiffe das Hafencity-Terminal an, etwa ein Achtel der insgesamt erwarteten Schiffsanläufe. Nach 2016 mit 171 Schiffsanläufen sowie 710 000 Passagieren soll auch die bis Ende Dezember 2017 laufende Saison wieder ein Rekordjahr mit erwarteten 800 000 Passagieren werden.

192 Anläufen 2017
Das Terminal am Ostseekai

Nach Angaben des Branchenverbands Clia der internationalen Kreuzfahrt-Industrie sollen im laufenden Jahr weltweit 26 Hochsee-, Fluss- und Spezialkreuzfahrtschiffe auf Jungfernfahrt gehen. Bislang sind 448 Kreuzfahrtschiffe unterwegs. Für die Neubauten mahnen die Umweltschützer seit Jahren die Installation von Abgasreinigungssystemen an sowie den Einsatz alternativer Kraftstoffe wie verflüssigtes Erdgas (LNG), um die Schadstoffemissionen zu verringern.

dpa

Mehr zum Thema

Die Prerower Gemeindevertreter unterstützen die von Umweltminister Till Backhaus (SPD) jüngst präsentierte Vorzugsvariante für den Inselhafen vor der Seebrücke des Ostseebades.

08.02.2018

Am Visum führt bei Reisen in fremde Länder manchmal kein Weg vorbei. Immer öfter gibt es die Einreisegenehmigungen nur elektronisch. Meist können Touristen sich das Visum selbst beschaffen. Notfalls gibt es auch Hilfe von Profis.

08.02.2018

Für viele ist Skifahren in Courchevel nur Nebensache – trotz des größten Skigebiets der Welt. Frankreichs Nobelskiort lockt mit Designer-Boutiquen, Edelhütten, Luxushotels und mehr Sternerestaurants als jeder andere Skiort.

08.02.2018
Anzeige