Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Bei schlechtem Hotelessen können Urlauber den Preis mindern
Anzeigen und Märkte Freizeit Reisen und Erleben Bei schlechtem Hotelessen können Urlauber den Preis mindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:13 19.04.2018
Was die Auswahl am Buffet bieten muss, hängt maßgeblich von der Kategorie des Hotels ab. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Potsdam

Kalt gewordene Speisen, kaum Auswahl, Buffet statt des versprochenen Drei-Gänge-Menüs: Schlechtes Essen im Hotel müssen Pauschalurlauber nicht hinnehmen. Sie können eventuell den Reisepreis mindern.

Dafür müssen sie die wahrgenommenen Mängel aber ganz genau beschreiben, erklärt die Reiserechtsexpertin Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg. „Sie müssen exakt aufschreiben, um welche Mahlzeit es sich gehandelt hat, an welchem Tag und was genau mangelhaft war“, sagt die Juristin. Beispiele: Die Steaks waren nicht wie gewünscht durchgegart, das Essen war nicht mehr warm, das Buffet im Fünf-Sterne-Hotel nicht abwechslungsreich.

Wenn erhebliche Abweichungen von der vertraglichen Vereinbarung vorliegen, lässt sich der Reisepreis um fünf Prozent mindern, wie Fischer-Volk einschätzt. Bei gravierenden Mängeln seien zehn Prozent möglich. Ein drastischer Fall sei beispielsweise, wenn Urlauber aus gesundheitlichen Gründen Schonkost gebucht haben und diese fehlt. Oder auch, wenn Speisen ungenießbar oder verdorben sind.

Wichtig ist: Mängel müssen vor Ort bei der Reiseleitung angezeigt werden, damit sie die Möglichkeit hat, Verbesserungen herbeizuführen. Haben Reisende vor Ort keinen Ansprechpartner, dann sollten sie ihrem Veranstalter eine E-Mail schreiben. „Wenn danach nichts passiert, kann man im Anschluss den Reisepreis mindern“, erklärt Fischer-Volk.

Wer direkt beim Hotel oder über ein Vermittlungsportal im Internet das Zimmer gebucht hat, muss sich mit seiner Beschwerde direkt an das Hotel wenden - und sich auch mit dessen Betreiber auseinandersetzen, wenn man den Beherbergungspreis verringern möchte.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Die Zeiten üppiger kostenloser Mahlzeiten im Flieger sind vorbei. Bei welchen Fluggesellschaften bringe ich mir besser eine Stulle mit? Und wo gibt es über den Wolken noch ein Drei-Gänge-Menü? Die Unterschiede bei der Verpflegung in der Economy-Klasse sind riesig.

19.04.2018

Freie Fahrt für freie Radler: In der Gegend um Baiersbronn im Nordschwarzwald dürfen Biker auf alten Pfaden durchs geschützte Dickicht brausen. Wer mit elektrischer Tretunterstützung unterwegs ist, erschließt sich die Landschaft auch ohne wochenlanges Training.

17.04.2018

Die Lust an Tagesausflügen oder Kurztrips mit dem Fahrrad wächst von Jahr zu Jahr auch in Niedersachsen. Inzwischen gibt es eine Fülle von Angeboten. Darunter sind auch einige Neuheiten. Im Oldenburger Münsterland etwa kann man auf Rezept radeln.

18.04.2018

Das neue Kreuzfahrtschiff „Nieuw Statendam“ wird ab dem Sommer 2019 von Amsterdam aus Ziele in Nord- und Ostsee ansteuern. Der Neubau der Reederei Holland America Line gehört mit Platz für 2666 Passagiere zu den größeren Schiffen.

19.04.2018

Dass ein Koffer nach vielen Reisen nicht mehr wie neu aussieht, leuchtet ein. Aber was ist, wenn mein Koffer nach einer Flugreise sehr stark beschädigt ist? Und wer haftet, wenn der Kofferinhalt in Mitleidenschaft gezogen wurde?

19.04.2018

In den Urlaub fliegen und dort mit einem Mietwagen das Land erkunden. Das machen viele. Doch immer wieder ist von Abzocke mit teuren Zusatzversicherungen zu hören. Worauf müssen Reisende achten?

20.04.2018
Anzeige