Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Dichter Autobahnverkehr im Zeichen der Herbstferien
Anzeigen und Märkte Freizeit Reisen und Erleben Dichter Autobahnverkehr im Zeichen der Herbstferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 11.10.2018
Auch auf der A2 ist das Staurisiko an diesem Wochenende sehr hoch. Quelle: Julian Stratenschulte
Stuttgart

Die Herbstferien in zwölf Bundesländern können Autofahrern an diesem Wochenende (12. bis 14. Oktober) zu schaffen machen. Vor allem der Ferienbeginn in Nordrhein-Westfahlen dürfte für zusätzlichen Verkehr sorgen.

In neun Bundesländern gehen die Herbstferien außerdem zu Ende. Wie Auto Club Europa (ACE) und ADAC mitteilen, dürfte es vor allem auf den klassischen Reiserouten sowie in den Ballungsräumen bereits am Freitag zu teils längeren Staus kommen.

Am Samstag sollten Autofahrer am Vormittag auf den Anreiserouten im südlichen Raum und ab dem Mittag auf den Rückreiserouten mit mehr Verkehr rechnen. Am Sonntag komme es bis in den Abend hinein zu einem hohen Verkehrsaufkommen.

Auf folgenden Strecken ist das Staurisiko am höchsten:

A 1

Hamburg - Bremen - Münster - Köln; Wittlich - Saarbrücken

A 2

Dortmund - Hannover

A 3

Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau

A 4

Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden

A 5

Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel

A 6

Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

A 7

Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte

A 8

Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

A 9

München - Nürnberg - Berlin

A 45

Hagen - Gießen - Aschaffenburg

A 61

Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen

A 81

Würzburg - Heilbronn

A 93

Inntaldreieck - Kufstein

A 95

München - Garmisch-Partenkirchen

A 99

Umfahrung München

Auch in den Nachbarländern machen sich die Herbstferien über das ganze Wochenende bemerkbar. In Österreich gibt es mehr Verkehr auf den Autobahnen A 1 (West), A 10 (Tauern), A 12 (Inntal) und A 13 (Brenner), in der Schweiz vor allem auf der Gotthardautobahn (A 2) und San-Bernardino-Route (A 13). Staugefahr besteht außerdem an den Grenzübergängen Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim).

Der Verkehr in Italien konzentriert sich rund um den Gardasee, das Vinschgau und die Zufahrten in die Dolomiten und ins Trentino.

dpa/tmn

Mit dem Schiff von New York nach Bermuda, mit der Fähre von Südfrankreich nach Sizilien oder eine Flusskreuzfahrt auf dem Douro - die Reedereien bieten 2019 neue Routen an. Für die Taufe der „Mein Schiff 2“ steht die Patin fest.

10.10.2018

Der Sommer ist bei uns langsam zu Ende. Im Mittelmeerraum sind die Temperaturen aber noch angenehm und selbst das Baden macht noch Spaß. In Antalya und auf Zypern ist das Wasser sogar noch bis zu 27 Grad warm.

10.10.2018

Immer mehr Touristen zieht es nach Thailand. Gerade für Taucher hat das Land einiges zu bieten. Für die Meereswelt hat das jedoch bedrohliche Folgen. Durch ein Übernachtungsverbot versuchen die Similan-Inseln nun, weitere Umweltschäden zu verhindern.

09.10.2018