Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Freizeit Reisen und Erleben Rollstuhlfahrer bekommt „Eco“ statt Premium Class
Anzeigen und Märkte Freizeit Reisen und Erleben Rollstuhlfahrer bekommt „Eco“ statt Premium Class
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:14 15.05.2018
Haben Rollstuhlfahrer einen Flug in der Premium-Klasse gebucht, darf die Airline diesen nicht herabstufen. Zumindest nicht, wenn die Mitnahme in der Economy-Klasse nicht zuzumuten ist. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Frankfurt/Main

Wenn ein Rollstuhlfahrer eine Pauschalreise mit Flug in der Premium Class gebucht hat, dann aber nur in der Economy Class fliegen kann, darf er ohne Stornokosten kündigen.

Der Rollstuhlfahrer bekommt dann den gesamten Reisepreis erstattet, wie das Landgericht Frankfurt am Main (Az.: 2-24 S 20/17) urteilte. In dem verhandelten Fall ging es um eine Flugreise nach Phuket in Thailand.

Der auf einen Rollstuhl angewiesene Passagier konnte nicht wie gebucht in der Premium Class fliegen. Weil er einen größeren Komfortbedarf hatte, war ihm der Flug in der Economy-Klasse nicht zuzumuten, so das Gericht. Die Anreise - und somit auch der gesamte Urlaub - sei erheblich beeinträchtigt gewesen. Die Änderung der Beförderungsklasse sei in diesem Fall ein gravierender Mangel, der die Kündigung des Reisevertrags rechtfertige.

Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Paläste, Brücken und Kanäle: „Wie eine Filmkulisse“, so beschreiben Petersburger Russlands zweitgrößte Stadt. Zur Fußball-WM werden noch mehr Touristen als sonst in die frühere Zarenmetropole strömen. Beim Streifzug durch die Stadt treffen sie auf eine schwangere Spionin.

11.05.2018

Instagram-Feeds wollen gefüttert werden, coole Bilder müssen her. Was würde da besser taugen als überdimensionale Eisbecher, Regenbogen und Glitzer? Im Wettlauf um Likes ist in den USA eine neue Art von Museen entstanden, die statt Inhalten bunte Foto-Tapete bieten.

12.05.2018

Man kann seine Kreuzfahrt im Reisebüro buchen, direkt bei der Reederei - oder über eines der zahlreichen Internetportale. Der Vorteil dort: Man bekommt einen Überblick über Reisen mit verschiedensten Schiffen und manchmal auch bessere Preise.

15.05.2018

Mit mehr als 200 Schiffsanläufen und über 1,7 Millionen Passagieren im Jahr ist Southampton ein Magnet für Kreuzfahrt-Passagiere. Viele steigen jedoch direkt in den Bus nach London. Dabei hat die Stadt an der englischen Südküste viel zu bieten.

15.05.2018

Weil die Riffe viel von ihrer Pracht verloren haben, setzt man in Florida auf Wracks - sehr zur Freude der Taucher. Doch vor dem Versenken kommt das Ringen mit den Behörden.

15.05.2018

Man kann seine Kreuzfahrt im Reisebüro buchen, direkt bei der Reederei - oder über eines der zahlreichen Internetportale. Der Vorteil dort: Man bekommt einen Überblick über Reisen mit verschiedensten Schiffen und manchmal auch bessere Preise.

15.05.2018
Anzeige