Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Feuerwehr Stepenitztal feiert 70. Geburtstag

Börzow Feuerwehr Stepenitztal feiert 70. Geburtstag

Buntes Fest am Feuerwehrgerätehaus in Börzow (Nordwestmecklenburg) anlässlich des Jubiläums. Eingeläutet wurde es mit einem Festumzug durch den Ort. Mehr als 120 Kameraden und 13 Fahrzeuge beteiligten sich.

Voriger Artikel
Bilder des Tages: 16. Juli
Nächster Artikel
Abiturienten nehmen Zeugnisse entgegen

Auch die Jugendwehr zeigte beim Jubiläumsfest der Freiwilligen Feuerwehr Stepenitztal mit Schauvorführungen ihr Können.

Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Börzow. Im Juni 1947 gründete eine Handvoll Männer in Bonnhagen (Nordwestmecklenburg) eine Feuerwehr, die unter schwierigen Bedingungen arbeitete. Unter anderem ritten sie mit Pferden zu Einsätzen. Einige Jahre später zog die Wehr nach Börzow, heute ist sie als Freiwillige Feuerwehr Stepenitztal mit drei Löschgruppen - Börzow/Gostorf, Mallentin und Papenhusen - bekannt. Das 70-jährige Jubiläum wurde am Sonnabend mit einem bunten Fest am Feuerwehrgerätehaus in Börzow gefeiert. Ein Höhepunkt war der Festumzug durch den Ort, an dem sich mehr als 120 Kameraden und 13 Fahrzeuge - darunter aus Grevesmühlen und von der Partnerwehr Bargfeld-Stegen (Schleswig-Holstein) - beteiligten. Spannend für die kleinen Gäste waren vor allem die Technikschau und das Brandschutzerziehungsmobil des Landkreises, das Utensilien dabei hatte, mit denen sich die Mädchen und Jungen selbst als Löschmeister versuchen konnten. Heiß wurde es, als die Kameraden einen Fettbrand vortäuschten. Dass man diesen nie mit Wasser löschen sollte, zeigte die große Stichflamme – verursacht durch nur wenige Spritzer kühles Nass.

DCX-Bild

Buntes Fest am Feuerwehrgerätehaus in Börzow (Nordwestmecklenburg) anlässlich des Jubiläums. Eingeläutet wurde es mit einem Festumzug durch den Ort. Mehr als 120 Kameraden und 13 Fahrzeuge beteiligten sich.

Zur Bildergalerie

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binz
Auch am Montagabend rückten die Binzer Brandschützer wieder einmal nach Prora aus, weil in einem Hotel eine Brandmeldeanlage angeschlagen hatte. Es war ein Fehlalarm.

Die Freiwillige Feuerwehr im Ostseebad Binz muss immer öfter ausrücken. Vor allem zu großen Urlaubsunterkünften, in denen die Brandmeldeanlage anschlägt. Nicht selten sind es aber nur Fehlalarme.

mehr
Mehr aus Bildergalerien