Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Musiktheater unter freiem Himmel begeistert Publikum

Dönkendorf Musiktheater unter freiem Himmel begeistert Publikum

Monika von Westernhagen hat im Park des Kulturguts Dönkendorf die Komposition ihres verstorbenen Mannes Thilo von Westernhagen zu William Blakes „Songs of Innocence and Experience“ neu inszeniert. Das Publikum spendete langen Schlussapplaus.

Voriger Artikel
Tausende feiern Hansefest an der Peene
Nächster Artikel
Bilder des Tages: 21. August

Beim Musiktheater in Dönkendorf erlebte das Publikum auch das einzigartige Instrument von Schlagzeuger Ferdinand Försch, der schon bei er Uraufführung 1988 mitwirkte.

Quelle: Malte Behnk

Dönkendorf. Einen Sommerabend voller Fantasie, Humor und viel Musik erlebten die Zuschauer des Musiktheaters im Park des Kulturguts Dönkendorf. Die Veranstaltung, die größtenteils unter freiem Himmel stattfindet, ist der Höhepunkt des Jahresprogramms von Monika von Westernhagen.

DCX-Bild

Monika von Westernhagen hat im Park des Kulturguts Dönkendorf die Komposition ihres verstorbenen Mannes Thilo von Westernhagen zu William Blakes „Songs of Innocence and Experience“ neu inszeniert. Das Publikum spendete langen Schlussapplaus.

Zur Bildergalerie

In diesem Jahr hat sie die Komposition ihres verstorbenen Mannes Thilo von Westernhagen zu William Blakes „Songs of Innocence and Experience“ neu inszeniert. 1988 war sie im Eutiner Schlossgarten uraufgeführt worden. Schlagzeuger Ferdinand Försch war damals mit einer mächtigen Klangskulptur beteiligt. Für die neue Inszenierung in Dönkendorf hatte er ein anderes Klang- und Schlaginstrument mitgebracht, dem er faszinierende Töne entlockte.

Ergänzt wurde die Inszenierung im ersten Programmteil mit Szenen aus Shakespeares „Viel Lärm um nichts“. Die Schauspieler Barbara Vlachou und Angelos Marinis schlüpften in die verschiedenen Rollen der Männer und Frauen, die sich hassen und lieben. Den Lachern aus dem Publikum folgte immer wieder andächtiges Schweigen, wenn der Chor verschiedene Madrigale anstimmte.

Trotz eines ganz kurzen Schauers in der Pause erlebte das Publikum in Dönkendorf einen kulturell anspruchsvollen und unterhaltsamen Sommerabend im Park des Gutshauses.

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Malte Vief spielt mit seinem Trio beim Gitarrenfestival in Kühlungsborn.

Am Freitag beginnt das Gitarrenfestival in Kühlungsborn (Landkreis Rostock). Das Malte Vief Trio spielt in der kommenden Woche Stücke, die sich zwischen Klassik, Rock und Jazz bewegen.

mehr
Mehr aus Bildergalerien