Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Aus Spargelschalen einen Fond kochen

Rezeptidee Aus Spargelschalen einen Fond kochen

Die Spargelzeit hat begonnen. Wer das voll auskosten möchte, bringt nicht nur die zarten Stangen auf den Teller. Auch die Schalen können noch einem Spargelgericht dienen.

Voriger Artikel
Mineralwasser: Auf die Inhaltsstoffe kommt es an
Nächster Artikel
Korkgeschmack beim Wein ist heute kaum noch ein Problem

Schälen muss sein: Wegschmeißen muss man die Spargelreste aber nicht, sondern kann sie auskochen.

Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert

Bonn. Von Spargel bleiben jede Menge Schalen übrig. Statt sie wegzuwerfen, kann man sie zu Spargelwasser auskochen.

Dazu gibt man die Schalen mit etwa einem halben Liter Wasser, einem Teelöffel Salz, einem halben Teelöffel Zucker und etwas Butter 20 Minuten in einen Kopf und lässt sie kochen. Anschließend gießt man die Schalen ab und fängt den Sud auf. Diese Brühe kann man über den Tag verteilt kalt trinken oder sie als Fond für Spargelsuppen nutzen, raten die Verbände deutscher Spargelbauern.

Spargel enthält unter anderem Vitamin C, Eisen, Jod, Kaliumsalze und Asparaginsäure. Sie helfen dem Körper zum Beispiel dabei, eingelagertes Wasser loszuwerden.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Einfache Nachspeisen
Sieht aufwendig aus, ist aber ganz einfach: Ein Karamell-Dessert aus Schlagsahne und Kondensmilch mit Banane.

Ein besonders edler Milchreis oder ein superschneller Bienenstich: Dessert müssen kein großer Aufwand sein. Profis geben Tipps für köstliche Nachspeisen - die immer noch machbar sind und jedes Menü aufwerten.

mehr
Mehr aus Essen und Trinken

In diesem Ratgeber finden Sie alles zum Thema Studium und können sich rund um die Berufswelt informieren. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr