Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Leicht und frisch: Pak Choi schmeckt leicht süß

Ideal für die Gemüsepfanne Leicht und frisch: Pak Choi schmeckt leicht süß

Würzig und süß zugleich: Pak Choi, auch chinesischer Blätterkohl genannt, überzeugt mit seinem Geschmacksreichtum. Das Blattgemüse ist kalorienarm und in seiner ganzen Form verwendbar.

Voriger Artikel
Weg mit Schale, Strunk und Augen: Ananas richtig zubereiten
Nächster Artikel
Deutschlands verändertes Kochverhalten

Beim Pak Choi kann man sowohl die Blätter als auch die Stiele für die Zubereitung von Speisen verwenden.

Quelle: Andrea Warnecke/dpa-Tmn

München. Schon der Name klingt exotisch - und tatsächlich kommt Pak Choi ursprünglich aus Asien. Vom Geschmack her erinnert das Blattgemüse mit seinem würzigen und leicht süßlichen Aroma an Kohlrabi.

Pak Choi enthält nur 20 Kalorien pro 100 Gramm und eignet sich damit gut für die Zubereitung leichter Speisen, zum Beispiel einer Gemüsepfanne. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin.

Beim Pak Choi kann man sowohl Stiele als auch Blätter verwenden. Zum Garen sollte man aber beides voneinander trennen, da die Stiele etwas länger brauchen, bis sie weich sind.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fachmesse ProWein
Immer mehr Winzer lassen ihre weißen Trauben mit der Schale vergären. Das ungewöhnliche Ergebnis ist orangefarbener Wein.

Manche Experten lieben orangenen Wein, andere beschimpfen ihn. Einerseits heißt es: alte Gemüsesuppe, gärendes Obst. Andererseits: Komplexität und toller Speisebegleiter. Ein Besuch auf der Messe ProWein zeigt: Orangener Wein ist vor allem erklärungsbedürftig.

mehr
Mehr aus Essen und Trinken

In diesem Ratgeber finden Sie alles zum Thema Studium und können sich rund um die Berufswelt informieren. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr