Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
So schmecken Auberginen nicht bitter

Küchentipp So schmecken Auberginen nicht bitter

Mit einem einfachen Trick entzieht man der Aubergine die Bitterstoffe. Dafür brauchen Köche nur Salz und ein wenig Geduld.

Voriger Artikel
Sind Leinsamen geschrotet oder ganz am besten?
Nächster Artikel
Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

Nie wieder bittere Auberginen: Das gelingt, indem Köche das Fruchtfleisch mit Salz bestreuen.

Quelle: Mascha Brichta/dpa-Tmn

Bonn. Auberginen schmecken gegrillt, geschmort oder überbacken. Unangenehm ist für viele aber der leicht bittere Geschmack.

Der lässt sich vermeiden, indem man die geschnittene Frucht mit Salz bestreut und für eine halbe Stunde ziehen lässt. Das entfernt die Bitterstoffe und überschüssiges Wasser, so dass sich die Aubergine beim Braten mit weniger Fett vollsaugt, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Die Aubergine sollte man nicht roh essen, da sie neben Bitterstoffen auch Solanin enthält. Diese chemische Verbindung kann zu Magen-Darm-Beschwerden führen und wird erst beim Garen zerstört.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umfrage
Immer mehr skurrile Eissorten kommen in die Kühltheke. Doch laut einer Umfrage sind die traditionellen Sorten am beliebtesten.

Gurke-Limette-Minze oder Ingwer-Bier-Sorbet? Ausgefallene Eissorten finden sich immer öfter an den Kühltheken des Eiscafés. Doch eine Umfrage zeigt, worauf die Menschen wirklich stehen.

mehr
Mehr aus Essen und Trinken

In diesem Ratgeber finden Sie alles zum Thema Studium und können sich rund um die Berufswelt informieren. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr