Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Unreife Früchte lassen sich gut verarbeiten

Nicht wegwerfen Unreife Früchte lassen sich gut verarbeiten

Wer im Garten Zitrusfrüchte anbaut, kann sich auf Marmelade oder Kuchen freuen. Doch wie verhält es sich mit Früchten, die noch unreif sind und nicht mehr nachreifen? Kein Problem, sagen Experten - der Geschmack kann sogar Vorteile haben.

Voriger Artikel
Wasser ist nicht gleich Wasser: Die Sorten im Überblick
Nächster Artikel
Kinder, Ältere und Schwangere: Besser kein Schweinemett

Nicht wegwerfen: Auch unreife Zitrusfrüchte lassen sich in Marmelade oder Kuchen gut verarbeiten.

Quelle: Lukas Schulze

Berlin. Einige Früchte reifen nach dem Pflücken nicht nach. Dazu gehören unter anderem Ananas und Zitrusfrüchte. Wer unreifes Obst erwischt hat, muss es aber nicht gleich wegwerfen.

Auch die unreifen Früchte lassen sich gut zu Marmelade oder im Kuchen verarbeiten und sorgen dort für einen süß-sauren Kick, erläutert die Initiative „Zu gut für die Tonne“.

Reife Ananas haben braune Spitzen auf den Schuppen der Schale und verströmen einen angenehmen Duft am Stielansatz. Reife Clementinen haben eine feste, glänzende Schale. Die Farbe ist jedoch nicht ausschlaggebend. Um orange zu werden, brauchen Clementinen nachts Kälte. Ist es zu mild, bleib die Schale grünlich.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frische Note
Zitronengras ist eine beliebte Zutat. Zum Kochen entfernt man am besten das holzige Ende des Stängels und die äußeren, harten Blätter.

Zitronengras gibt vielen Gerichten eine fruchtige und frische Note. Bei der Zubereitung gilt es aber einiges zu beachten. Mit diesen Tipps ist ganz leicht.

mehr
Mehr aus Essen und Trinken

In diesem Ratgeber finden Sie alles zum Thema Studium und können sich rund um die Berufswelt informieren. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr