Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder unter Alkohol beim Parkfest unterwegs

Grimmen Kinder unter Alkohol beim Parkfest unterwegs

Junge (14) aus Grimmen (Vorpommern-Rügen) musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Voriger Artikel
Note 1,0 für das Altenheim
Nächster Artikel
Neues Pflegeheim nimmt 103 Bewohner auf

Wegen alkoholisierter Kinder musste die Polizei in Grimmen ausrücken.

Quelle: Jens Wolf /dpa

Grimmen. Betrunkene Kinder sollten angeblich beim Parkfest in Grimmen (Vorpommern-Rügen) in der Nähe eines Karussells unterwegs sein. Diesem Hinweis ging die Polizei am Sonnabend gegen 19.45 Uhr nach. Vor Ort trafen die Polizisten einen 14-jährigen Jungen an, der sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte und auch nicht in der Lage war, in den Alkoholtester zu pusten. Das Kind musste ins Krankenhaus nach Bartmannshagen gebracht werden.

 

Zudem stellte die Polizei eine 17-Jährige fest, die 0,76 Promille intus hatte. Zwei weitere 14-jährige Mädchen wurden mit 0,29 beziehungsweise 0,09 Promille auf dem Fest erwischt. Jetzt wird polizeilich ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erschütternder Bericht
Die Kommission, die im Mai 2016 ihre Arbeit aufnahm, untersucht sämtliche Formen sexuellen Kindesmissbrauchs in der Bundesrepublik und in der früheren DDR.

Väter als Täter - und Mütter als Mitwisser. Es sind erschütternde Lebensgeschichten, wenn Erwachsene sexuellen Missbrauch in ihrer Kindheit schildern. Eine Kommission wertet hunderte Einzelschicksale aus - und sieht ein Massenphänomen.

mehr
Mehr aus Familie Senioren und Kinder