Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Zusätzliches Geld für Kinder

Lübow Zusätzliches Geld für Kinder

Gemeinde Lübow erhält insgesamt 11750 Euro aus Bundesmitteln

Lübow. Zur Verbesserung der Kindertagesbetreuung erhält die Gemeinde Lübow 5325,08 Euro. Die Geldspritze ist dem Fakt geschuldet, dass das Betreuungsgeld des Bundes entfällt (die OZ berichtete). Die Mittel reicht der Landkreis aus. Die Gemeindevertretung hat jetzt beschlossen, den zusätzlichen Betrag pro Kind auf die Kita „Spatzennest“ und die Tagesmütter Andrea Henning und Angela Markewiec aufzuteilen. Am 1. Mai 2017 wurden 141 Kinder in der Kita betreut und jeweils fünf Kinder in den beiden Tagespflegestellen. Die Tagesmütter erhalten 35,98 Euro für jedes der fünf Kinder – also jeweils insgesamt 179,90 Euro.

Da es sich um zusätzliche finanzielle Mittel handelt, dürfen sie auch nur für zusätzliche Maßnahmen, die sonst nicht möglich wären, eingesetzt werden. Zum Beispiel für Projekte, zusätzliche Spielgeräte, für spezielle Qualifizierungen des Erzieherpersonals, Fachberatungen oder spezielle Themen auf Elternabenden. In der Kita stehe noch nicht fest, hieß es, wofür das Geld genutzt werden soll. Obendrein stellt der Landkreis den Kita-Trägern aus den genannten Bundesmitteln Geld zur Verfügung, das zweckgebunden für Qualitätssicherung und -entwicklung zu verwenden ist. Dafür erhält die Gemeinde Lübow als Trägerin der Kita „Spatzennest“ weitere 6424,98 Euro. Dieser Betrag darf für zusätzliche Fach- und Praxisberatung, zusätzliche Fort- und Weiterbildung oder für besondere pädagogische Angebote und Projekte genutzt werden.

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Wegen alkoholisierter Kinder musste die Polizei in Grimmen ausrücken.

Junge (14) aus Grimmen (Vorpommern-Rügen) musste ins Krankenhaus gebracht werden.

mehr
Mehr aus Familie Senioren und Kinder