Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
500 Elefanten ziehen um

Hohenwieden 500 Elefanten ziehen um

Der Grimmener Frank Weitzer berichtet am Sonntag in Hohenwieden (Vorpommern-Rügen) über eine spektakuläre Umsiedlungsaktion in Afrika.

Voriger Artikel
MV kommt auf die Katz': Mehr Stubentiger im Land
Nächster Artikel
Erstmals Pelikan-Nachwuchs im Stralsunder Zoo

Über seine Erlebnisse in Afrika berichtet Frank Weitzer am Sonntag in Hohenwieden.

Quelle: Frank Weitzer

Hohenwieden. „500 Elefanten ziehen um“ – in diesem spannenden Vortrag, unterlegt mit Bild und Ton, berichtet der Grimmener Frank Weitzer über die größte Umsiedlungsaktion der bedrohten Dickhäuter auf dem afrikanischen Kontinent. Zu erleben am Sonntag um 15 Uhr im Café „Quh“ in der Hohenwiedener SOS-Dorfgemeinschaft (Vorpommern-Rügen).

Weitzer arbeitet seit vielen Jahren in Afrika als Ranger, Fotograf und Wildlife-Manager im Naturschutz. Er setzt sich vor allem für den Schutz der Spitzmaulnashörner ein und ist als Berater und Beobachter bei den alljährlichen Tierzählungen in zentralafrikanischen Nationalparks tätig.

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mini-Amphibien
Ein in Indien neu entdeckter Frosch (Nyctibatrachus pulivijayani) einer bisher unbekannten Art. Die sogenannten Nachtfrösche sind nur etwas größer als ein Zentimeter.

Ein Frosch, der auf den Fingernagel passt: In Indien haben Wissenschaftler nach jahrelangen Studien mehrere Winzling-Arten ausfindig gemacht.

mehr
Mehr aus Tier und Natur