Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Kammerjäger in der Uni-Klinik: Ratten auf der Herz-Station

Rostock Kammerjäger in der Uni-Klinik: Ratten auf der Herz-Station

Rostocker Universitätsmedizin kämpft gegen Rattenplage. Die Tiere wurden sogar auf Fluren von zwei Stationen gesehen. Gesundheit der Patienten sei aber nicht in Gefahr, versichert Vorstand.

Voriger Artikel
„Balou“ kämpft um sein junges Leben
Nächster Artikel
Unbekannte schneiden Rosenblüten ab

Ratten können bis zu 1000 Nachkommen pro Jahr haben. Die Tiere, die in der Uni-Klinik entdeckt wurden, sollen von einer nahen Großbaustelle stammen (Symbolbild).

Quelle: Fotolia

Rostock. Schädlingsbefall in der Rostocker Universitätsklinik: Das größte Krankenhaus des Landes kämpft gegen eine Rattenplage. Mindestens zwei Stationen sollen von den Nagern befallen sein. Das bestätigte Harald Jeguschke, kaufmännischer Vorstand der Uni-Medizin, der OZ. Mit Hinweisschildern fordert die Klinik nun Patienten und Mitarbeiter auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Sowohl das Landesamt für Gesundheit (Lagus) als auch die städtische Gesundheitsbehörde sind eingeschaltet.

 

Die Ratten wurden in der Kardiologie, der Herz-Klinik der Uni, entdeckt. „Im Gebäude der Inneren Medizin tauchten die Nager auf zwei Stationen auf“, so Jeguschke. Und weiter: „Eine Mitarbeiterin hat in der Nacht zum 2. Juni zwei Tiere bemerkt.“ Nach OZ-Informationen waren die Tiere unter anderem auf den Fluren sowie in Aufenthalts- und Arztzimmern unterwegs.

Die Uni-Klinik habe sofort Maßnahmen gegen die Schädlinge ergriffen: Bereits am nächsten Morgen habe ein Kammerjäger seine Arbeit aufgenommen. Insgesamt 20 Fallen seien im Untergeschoss der Klinik und auf der benachbarten Großbaustelle für das neue Zentralgebäude der Uni-Klinik ausgelegt worden. Mit ersten Erfolgen: Das Krankenhaus spricht von „einigen Tieren“, die bereits in den Fallen gefangen wurden. „Unsere Hygiene-Spezialisten sind eingeschaltet und der Schädlingsbekämpfer kommt weiterhin jeden Tag und kontrolliert die aufgestellten Fallen und geht das Gelände ab“, sagt Uni-Vorstand Jeguschke.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Richtfest für das Orthopädiezentrum am Alten Hafen. Anfang 2018 sollen Patienten dort Hilfe finden.

Für den Patienten alles aus einer Hand - darauf setzt das geplante Orthopädiezentrum am Alten Hafen. Anfang kommenden Jahres soll Eröffnung sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Tier und Natur