Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Müritz-Nationalpark zum Verschicken: Motiv für Sondermarke

Neustrelitz Müritz-Nationalpark zum Verschicken: Motiv für Sondermarke

Der Mühlensee, der in der Nähe des Kargower Ortsteils Speck liegt, bildet das Motiv der nächsten Briefmarke der Reihe „Wildes Deutschland“.

Voriger Artikel
Alte Obstbaumsorten für den Kirschenweg
Nächster Artikel
OZ-TV am Freitag: A 20 dicht: Protest auf Umleitung

Abgestorbene Bäume stehen in einem Teil des Müritz Nationalpark.

Quelle: Jens Büttner/archiv

Neustrelitz. Den Müritz-Nationalpark – eines der größten Schutzgebiete in Deutschland - gibt es nun auch zum Verschicken. Der Mühlensee, der in der Nähe des Kargower Ortsteils Speck liegt, bildet das Motiv der nächsten Briefmarke der Reihe „Wildes Deutschland“, erklärte eine Sprecherin des Nationalparkamtes am Freitag. Die Marke mit dem für Sammler wichtigen Sonderstempel soll am 2. November im Kulturquartier in Neustrelitz offiziell vorgestellt werden. Der Mühlensee gehört zum Teilgebiet „Ostufer der Müritz“ im Nationalpark, der rund 320 Quadratkilometer umfasst.

Die Sondermarken mit besonderen Naturschönheiten Deutschlands werden unter Regie des Bundesfinanzministeriums herausgegeben, weitere Motive sind bisher unter anderem der Bayerische Wald, die Sächsische Schweiz sowie die Boddenlandschaft der Ostsee.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stück Kulturgeschichte
Die Esskastanie ist der Baum des Jahres 2018.

Esskastanien, Maronen, Keschde - im Herbst lassen sich die braunen runden Früchte sammeln und zubereiten. Im nächsten Jahr kommt die Baumart in Deutschland zu besonderen Ehren.

mehr
Mehr aus Tier und Natur