Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Weitgehend freie Fahrt nach den Feiertagen
Tourismusportal

Stuttgart Weitgehend freie Fahrt nach den Feiertagen

Prognosen zufolge soll das Staurisiko am kommenden Wochenende wieder gering sein. Auf vielen Straßen könnte es dennoch zu stockendem Verkehr kommen - aus verschiedenen Gründen.

Stuttgart. Nach den Pfingstferien und dem Feiertag in der vergangenen Woche in einigen Bundesländern dürfte sich die Verkehrslage am kommenden Wochenende (3. bis 5. Juni) merklich beruhigen.

So erwarten ADAC und der Auto Club Europa (ACE) nur ein geringes Staurisiko. Am Freitagnachmittag sei ab etwa 14.00 Uhr rund um die Ballungszentren mit dem üblichen Feierabendverkehr zu rechnen. Auch auf Routen mit Baustellen kann der Verkehr stocken.

Auf folgenden Strecken sind nach den Angaben der Clubs die stärksten Behinderungen möglich:

A 1 Saarbrücken - Köln - Osnabrück - Hamburg - Lübeck
A 2 Oberhausen - Hannover - Braunschweig - Magdeburg - Berlin
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Arnheim
A 4 Görlitz - Chemnitz und Olpe - Köln - Heerlen/Aachen
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
A 6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg, beide Richtungen
A 8 Leonberg - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen
A 12 Berliner Ring - Frankfurt/Oder
A 14 Magdeburg - Halle - Leipzig
A 23 Hamburg - Heide
A 29 Oldenburg - Wilhelmshaven
A 31 Emden - Meppen - Gronau - Bottrop
A 44 Kassel - Dortmund und Mönchengladbach - Aachen
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
A 46 Heinsberg - Düsseldorf - Wuppertal - Hemer
A 61 Speyer - Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 70 Schweinfurt - Bamberg
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Für die Schweiz und Österreich rechnen die Autoclubs ebenfalls mit einer weitgehend entspannten Verkehrslage. Lediglich am Freitagnachmittag um die Ballungszentren herum und am Wochenende im Umfeld touristischer Gebiete könne es zu Behinderungen kommen.

In Österreich sei allerdings mit verstärkten Polizeikontrollen in Grenznähe zu rechnen. Als Schwerpunkte nennt der ACE den Brennerpass, die Brennerbundesstraße, den Reschenpass und Sillian im Pustertal.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erfurt

Autofahrer, die mit zu viel Alkohol im Blut am Steuer erwischt werden, sind ihren Führerschein los. Wollen sie ihn wiederkommen, müssen sie erst zu einer psychologischen Untersuchung. Berater helfen bei der Vorbereitung. Sie sollten jedoch dafür qualifiziert sein.

mehr
Mehr aus Urlaub & Reisen
Inhalte zu Shopping & Lifestyle

Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß, mehr Leben... mehr

Hier finden Sie alles rund um die Themen Bauen, Wohnen und Leben. mehr

Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß, mehr Leben... mehr

Gesundheit und Wohlbefinden sind heutzutage wichtiger denn je. Hier bieten wir Ihnen Informationen und Tipps zu den Themen Ernährung, Fitness und Erkrankungen. mehr