Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Camping in Europa: Gebühren in der Schweiz besonders teuer
Tourismusportal

Reisen mit dem Caravan Camping in Europa: Gebühren in der Schweiz besonders teuer

Reisen mit dem Caravan ist bei Familien beliebt. Denn die Kosten für eine Übernachtung sind verglichen mit einer Unterbringung im Hotel eher niedrig. Doch in welchem europäischen Land Camper am meisten sparen, zeigt der ADAC Campingführer.

Voriger Artikel
Der Radtourismus boomt - Zahlreiche Angebote im Nordwesten
Nächster Artikel
Neues Unterhaltungsangebot „maxdome onboard“ in ICE-Zügen

Auf deutschen Campingplätzen zahlen Familien deutlich weniger als im europäischen Vergleich.

Quelle: Bodo Marks/dpa-Tmn

München. Beim Campen in Deutschland zahlt eine dreiköpfige Familie in der Hauptsaison im Schnitt 28,54 Euro pro Nacht. Das gilt für zwei Erwachsene und ein zehnjähriges Kind in der mittleren Kategorie.

Damit ist der Preis im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent gestiegen, wie aus einem Preisvergleich des ADAC Campingführers 2017 hervorgeht. Er umfasst Gebühren für Auto- und Caravan-Standplätze sowie Nebenkosten wie Strom, Warmduschen und Kurtaxen.

Campen in Deutschland ist aber vergleichsweise günstig - durchschnittlich 35,70 Euro kostet die Modellfamilie eine Übernachtung auf einem europäischen Campingplatz.

Besonders teuer ist Camping in der Schweiz und in Italien - hier zahlt die Musterfamilie durchschnittlich 47,97 Euro beziehungsweise 45,39 Euro. Dahinter folgen Dänemark (40,49 Euro) und die Niederlande (40,48 Euro). Unter 40 Euro zahlen Urlauber durchschnittlich in Spanien, Kroatien, Frankreich und Österreich. Besonders günstig ist Schweden mit einem Durchschnittspreis von 30,75 Euro.

In den Mittelmeerländern Italien, Spanien und Frankreich sind die Unterschiede besonders stark - abhängig von der genauen Lage und dem Buchungszeitraum. So kostet eine Übernachtung auf einem Campingplatz an der Küste in der Hauptsaison wesentlich mehr als in der Nebensaison oder im Landesinneren.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tipps für Reisende
Neue Attraktion für Abenteuertouristen bei den Niagarafällen: Auf vier parallelen Seilrutschen können Besucher jetzt durch die Schlucht sausen.

Die Niagarafälle an sich sind schon eine Attraktion. Doch wer den Nervenkitzel liebt, kann jetzt sogar mit einer Seilrutsche in die Schlucht düsen. Für Dinosaurier-Fans gibts im Saurierpark Kleinwelka Neues zu entdecken. Mehr Reise-Infos gibt es hier im Überblick.

mehr
Mehr aus Urlaub und Reisen
Inhalte zu Shopping & Lifestyle

Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß, mehr Leben... mehr

Hier finden Sie alles rund um die Themen Bauen, Wohnen und Leben. mehr

Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß, mehr Leben... mehr

Gesundheit und Wohlbefinden sind heutzutage wichtiger denn je. Hier bieten wir Ihnen Informationen und Tipps zu den Themen Ernährung, Fitness und Erkrankungen. mehr