Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Alarmzeichen

Protest der Ehrenamtler Alarmzeichen

Von Steffen Adler

Widersprüchlicher kann das Leben kaum sein: Während sich Bundes- und Landespolitiker von CDU und SPD gern in Sonntagsreden und vor Kameras spreizen, um Ehrenamtler mit Lobeshymnen und Auszeichnungen hochleben zu lassen, geben die so Gewürdigten angesichts tatsächlicher politischer Entscheidungen entnervt auf.

THW-Helfer werfen die Brocken hin. Und schon munkelt man, dass auch in Feuerwehrkreisen Usedoms erwogen wird, Helm und Uniform zurückzugeben. Wer sich in seiner Freizeit für andere selbstlos aufopfert, hat auch ein Recht, in seinen sozialen Bedürfnissen wahrgenommen zu werden. Spätestens wenn dem – wie jetzt neuerlich in Wolgast der Fall – nicht mehr so ist, müssten in den Schweriner Amtsstuben alle Alarmglocken schrillen.

Und das nicht nur in Sachen Kreiskrankenhaus. Die Politik der Koalition lässt Wolgast am langen Arm verhungern: Kreissitz weg, Finanzamt fort, Amtsgericht zu, Klinik gesund(?)geschrumpft. So kann nur handeln, wer glaubt, auf die Wählerstimmen Vorpommerns verzichten zu können.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Freier Horizont und Wahl

Von Frank Pubantz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.