Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Angeln mit Augenmaß

Dorschquote für Angler in der Ostsee Angeln mit Augenmaß

Kaum ein Thema nervt die Petrijünger so wie die seit Jahresbeginn gültige Dorschquote für das Angeln in der Ostsee. Das Fanglimit von drei bzw.

Voriger Artikel
Vorbild New York
Nächster Artikel
Endlosschleife

Von Volker Penne

Kaum ein Thema nervt die Petrijünger so wie die seit Jahresbeginn gültige Dorschquote für das Angeln in der Ostsee. Das Fanglimit von drei bzw. fünf Fischen pro Tag und Mann bedroht zudem die Existenz vieler Angelkutter.

Denn viele Gäste – 70 Prozent stammen nicht aus MV – bleiben aus. Deren Argument: Angesichts der Kosten für Anreise, Unterkunft und Törns lohne die Ausfahrt nicht mehr. Hier spielt auch Psychologie eine Rolle. Denn beileibe nicht jeder Gast holt fünf Dorsche am Tag aus dem Wasser.

Fakt ist aber: Die jährlich insgesamt durch Ostseeangler in MV und Schleswig-Holstein gefangene Dorschmenge ist erheblich. Laut Rostocker Thünen-Institut waren es 2016 etwa 2316 Tonnen! Das sind knapp 200 Tonnen weniger als von den deutschen Berufsfischern in der westlichen Ostsee angelandet wurden.

Damit sich der Dorschbestand erholt, fordert der Landesanglerverband, das Angeln in der Laichzeit – Februar und März – ganz zu verbieten. Zudem solle das Fangmindestmaß beim Bootsangeln 45 statt 35 Zentimeter lauten. Gleichzeitig mache ein Fanglimit von zehn Fischen pro Tag Sinn.

Ideen, über die nachzudenken lohnt – nicht nur im Sinne des Fischbestandes, sondern auch des Angeltourismus.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.