Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Aufwachen!

Müll in der Ostsee Aufwachen!

Von Frank Pubantz

Was macht ein Fischer, der Müll aus der Ostsee zieht? Er entsorgt ihn. Denn sein berufliches Überleben hängt von der Sauberkeit des Meeres ab. Aber auf eigene Kosten Müll entsorgen – immer wieder? Da braucht der Fischer Hilfe. Eine gewisse Schlafmützigkeit sagt man Behörden in MV hin und wieder nach. Dies ist ohne Frage ein Beispiel dafür: Seit Jahren ist bekannt, dass das Müllproblem zunimmt.

Andere Bundesländer beteiligen sich längst am Versuch, dies über kostenlose Abnahme von Plastik & Co. zu ändern – weil Fischerei und Umweltschutz zusammengehören, wie es etwa aus Schleswig-Holstein heißt. Höchste Zeit, dass auch Behörden in Schwerin aufwachen. Sie wissen um die Gefahren von Müll im Wasser, kennen aber nicht mal Mengen. Jetzt soll reagiert werden, irgendwann. Ganz so ernst wird das Thema bisher wohl nicht genommen. Dabei schlägt die Natur selbst Alarm. Tiere verenden, chemische Stoffe gelangen über Fische wieder zum Menschen. Höchste Zeit aufzuwachen! Jeder kann dazu beitragen, dass die Ostsee nicht noch schmutziger wird.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bilanz der Großen Koalition

Von Frank Pubantz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.