Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Belastend

Zusatz-Aufgaben der Feuerwehren Belastend

Die Aussagen der Freiwilligen Feuerwehren sind alarmierend. Viele Aufgaben, wenig Anerkennung – so lässt sich die derzeitige Situation wohl zusammenfassen.

Die Aussagen der Freiwilligen Feuerwehren sind alarmierend. Viele Aufgaben, wenig Anerkennung – so lässt sich die derzeitige Situation wohl zusammenfassen. Immer öfter fahren die Ehrenamtlichen zu Einsätzen, die sich letztlich als Lappalien entpuppen. Das ist belastend.

Wichtig ist jetzt, dass vor allem die Behörden die Warnsignale ernst nehmen und das Gespräch suchen. Bürger und Leitstellenmitarbeiter müssen für das Thema sensibilisiert werden. Die freiwillige Feuerwehr darf nicht zum Notnagel der Nation werden, weil Spezialfirmen zu teuer sind oder sich zuständige Ämter aus der Fläche zurückziehen. Rund 25000 freiwillige Wehrleute hat das Flächenland Mecklenburg- Vorpommern. Mehr als 20000 Einsätze gab es 2015. Diese Männer und Frauen mit Straßenputzarbeiten, defekten Brandmeldeanlagen oder Türaufbrüchen auf Trab zu halten, wird nur dazu führen, dass sich künftig noch weniger für die Feuerwehr engagieren.

Jeder Anrufer sollte genau überlegen, welche Informationen er der Leitstelle weitergibt. Geld für Abschlepp- oder Schlüsseldienste sparen zu wollen, ist unverantwortlich. Im schlimmsten Fall fehlen die Feuerwehrleute bei einem echten Notfall. Und dann brennt wirklich die Luft. Seite 1 und 6

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.