Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Botschafter auf See

Marine schafft Hunderte neue Jobs in Rostock Botschafter auf See

Traditionen sind in der Seefahrt sehr wichtig, vor allem bei der Marine. Doch eine davon kann gern bald fallen: dass Schiffe nicht den Namen von Flottenstützpunkten tragen.

Traditionen sind in der Seefahrt sehr wichtig, vor allem bei der Marine. Doch eine davon kann gern bald fallen: dass Schiffe nicht den Namen von Flottenstützpunkten tragen. Dann könnte ein Schiff der Deutschen Marine nach Rostock benannt werden. Das wäre angemessen, ist die Hansestadt doch der Sitz des Marinekommandos und damit quasi die Hauptstadt der Seestreitkräfte.

Von diesem Status profitiert Rostock in den nächsten Jahren weiter: Rund 650 neue Dienststellen werden hier entstehen, falls wie geplant fünf weitere Korvetten angeschafft und in Hohe Düne stationiert werden.

Rüstungsgegnern könnte das missfallen, angesichts der deutschen Geschichte und der aktuellen weltweiten Krisen auch durchaus nachvollziehbar. Andererseits hat sich gerade die Marine in letzter Zeit vor allem als Krisenhelfer hervorgetan. Tausende Flüchtlinge wurden von deutschen Marinesoldaten vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet.

Insofern könnte Rostock stolz sein, wenn es Patenstadt einer der neuen Korvetten würde. Das Boot würde den Namen der Hansestadt als Botschafter in die ganze Welt tragen – und hoffentlich auch dauerhaft als Friedensbotschafter und nicht mit der Feuerkraft seiner Waffen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sprechen sich für Ernst Moritz Arndt als Patron der Uni aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.