Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerfreundlich

Sonntagsfahrverbot für Lkw Bürgerfreundlich

Von Gerald Kleine Wördemann

Die Spediteure machen Druck: Ginge es nach ihnen, wäre das Sonntagsfahrverbot für Lkw längst Geschichte. In Schleswig-Holstein sind sie diesem Zustand näher gekommen: Die rot-grün-südschleswigsche Landesregierung hat Forderungen der Logistik- Branche maximal erfüllt, verkündet der Wirtschaftsminister stolz. Fernverkehr-Brummis dürfen jetzt von der Fähre sonntags sofort weiterfahren – und sich mit vielen Urlauber-Pkw auf der vollen Autobahn drängen.

Am 1. Mai wurde die Zwangspause für Lastwagen 60 Jahre alt. Dass etwas alt ist, bedeutet nicht, dass es schlecht ist. Im Gegenteil, das Gesetz hat sich bewährt. Im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern würde der sonntägliche Abreisestau noch länger werden, wenn die rechte Spur den 40-Tonnern gehören würde.

Das Verbot ist eine bürgerfreundliche Regelung. Sie auf Druck von Unternehmen über den Haufen zu werfen, wäre falsch. Dass Schleswig-Holstein jetzt einen Schritt in diese Richtung geht, um seine Häfen zu stützen, ist ärgerlich. MV sollte nicht hinterher laufen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heute startet die Tour de France

Von Sönke Fröbe

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.