Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Chancen für viele

Arbeitslosigkeit auf Rekordtief Chancen für viele

Von Gerald Kleine Wördemann

Vor zehn Jahren hätte keiner geglaubt, dass sich die Arbeitslosigkeit in dieser Spanne halbieren lassen wird. Dass dies geglückt ist, ist ein großer Erfolg, und dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

Das Sinken der Arbeitslosigkeit an sich ist keine so große Überraschung. Es wäre in jedem Fall geschehen, allein schon durch die demografische Entwicklung: Ältere Arbeitslose gehen in Rente. Die Jungen, die ins Berufsleben nachrücken, werden weniger. Die eigentliche Überraschung ist, dass so viele neue sozialversicherungspflichtige Jobs entstanden sind: Allein die Gesundheitswirtschaft stellte knapp 3000 zusätzliche Leute ein. Nicht einmal der Mindestlohn hat das verhindern können.

Die Trendwende bietet Chancen für jene, die es bisher schwer hatten, Arbeit zu finden: Zum Beispiel Ältere. Unternehmer können es sich immer weniger leisten, deren Bewerbungen einfach beiseitezulegen, was lange üblich war. Auch Flüchtlinge und Niedrigqualifizierte werden gebraucht. Ihre Integration in den Job ist mühselig und anfangs teuer. Aber was sollte die Alternative sein?

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bombenanschlag in Kabul

Von Willy Germund

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.