Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Das böse F-Wort

Gute Konjunktur an der Küste Das böse F-Wort

Von Gerald Kleine Wördemann

Vielen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern geht es so gut wie schon lange nicht mehr, zeigen die Konjunkturumfragen der Industrie- und Handelskammern. Die Geschäfte laufen prächtig und die Aussichten, dass dies noch eine Weile so bleiben wird, sind noch besser.

Schwache Konjunktur in China, Angst vor dem Brexit? Interessiert an der Küste kaum jemanden. Nur wenige Firmen sind darauf angewiesen, ihre Waren in aller Welt loszuwerden. Also alles bestens – wenn da nicht dieses böse F-Wort wäre.

Wegen des Fachkräftemangels müssen Handwerker Auftraggeber abwimmeln, weil ihnen die Mitarbeiter fehlen. Das Problem wird nicht kleiner, sondern größer: Viele Mitarbeiter gehen in nächster Zeit in Rente. Firmenchefs suchen Nachfolger, die sie nicht finden.

Gleichzeitig sind immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt, der berufliche Nachwuchs bleibt aus. Nötig wäre eine Offensive: Werbung für eine Lehre statt Studium, frühe Berufsorientierung für Schüler, Qualifizierung von Flüchtlingen. Dann könnte es klappen. Vielleicht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagswahl in MV

Von Frank Pubantz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.