Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dei Valentinsdach: Mannslüd köpen Blaumen un Rükels

Dei Valentinsdach: Mannslüd köpen Blaumen un Rükels

Behrend Böckmann vertellt von dissen Dach

Rode Harten un Schleufen wiesen up denn 14. Hornung hen un bedüden dei Mannswelt, Blaumen, Rükels orrer säute Såken ut Schokelor för dei Leiwste tau köpen. Åhn dei egentlich’ Bedüdung tau weiten, steiht dat Köpen un Verköpen ganz båben an. Wat gifft dat von dissen Dach tau vertellen?

 

OZ-Bild

Ein rotes Herz in einem Strauß roter Rosen.

Quelle: Foto: Christian Charisius/dpa
OZ-Bild

UP PLATT

Behrend Böckmann (74)

ist Niederdeutsch-Autor aus Kirch Rosin. Für die OSTSEE-ZEITUNG schreibt er plattdeutsche Texte.

Dor mœt 'n ganz hinnen inne Geschicht anfangen, denn all inne Antik’ hemm’ dei Römer an’n 14. Hornung ehr Göttin Juno in dei Wies Blaumen taudacht, dat ehr eigen Frugens för Juno höllen un mit 'n Blaumenstruz œwerraschten.

Ein anner Geschicht is dei von denn Bischoff Valentin von Terni in Italien. Hei hett dat Vertellen nå Leiwende verhäurådt un tworsten ok Soldaten, dei dat tau dei Tied nich dörsten. Dorför hett man em nå’n Order von Kaiser Claudius II. an’n 14. Hornung 269 nå Christi denn Kopp afschlågen. Späder is hei hillig språken worn.

Noch anner wiesen dorup hen, dat man dissen hilligen Valentin nich verwesseln dörp mit den Valentin von Rätien in Graubünnen, denn dei hett nicks vör Leiwende måkt, sonnern dei Minschen vor dei „fallenden Lieden“ as taun Bispill Åhnmacht bewohrt.

Wiederhen gifft dat denn Schnack, dat dei Anfang von denn Valentinsdach inne christliche Lithurgie licht, denn dornå wür inne Kark an’n 14. Hornung dat Kåmen von Jesus Christ as Brüjam för dei Häbenhochtied fiert. Späderhen is dat denn verschütt gåhn.

Valentinsfiern hett dat tauierst an denn englischen Hoff gäben. Bekannt worn is, dat König Richard III. son'n Valentinsfier 1383 afhollen hett. Hier wür’n Riemels œwer dei Vågels un ehr Porung vördrågen. Hier sallen dei Vågelhochtieden üm denn Valentinsdach in männig Urten von Dütschland ehren Utgang hemm’.

Af’t 15. Johrhunnert geef dat in England an dissen Dach Verleiwte, dei sik Blaumen schenkten un einanner Geschenke måkten. Englänner, dei inne „Niege Welt“ utwannert sünd, hemm' ehrn Valentinsdach mitnåhmen un so is hei nå denn Tweiten Weltkrieg äbenso as Coca-Cola un Kaugummi mit dei Amerikåner nå Dütschland kåmen. Denn iersten „Valentinsball“ geef dat 1950 in Nürnbarch.

Nich tauletzt warden hier un dor Stimmen lud, dat dei Valentinsdach, so as hei hüt bi uns bet hen nå Japan fiert ward, up dei Globalisatschon taurüchtauführn un äbenso as Halloween 'n Import ut Amerikå is. Œwer mœt ’n Minsch weiten, wat dat denn mit denn Valentinsdach up sik hett? Egentlich is doch blot von Bedüdung, dat dei Mannslüd åhn väl tau œwerleggen, düre Blaumen, Rükels un Schokelor köpen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.