Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Dem Tod eins auswischen

Die Bereitschaft zur Organspende sinkt Dem Tod eins auswischen

Der Tod kommt nie zur rechten Zeit. Und das Thema Tod kommt uns, die wir mitten im prallen Leben zu stehen meinen, auch nie gelegen.

Der Tod kommt nie zur rechten Zeit. Und das Thema Tod kommt uns, die wir mitten im prallen Leben zu stehen meinen, auch nie gelegen. Deshalb, und aus vielen anderen Gründen, wird das schwierige Thema allzugern verdrängt, kleingeredet, tabuisiert.

Das ist falsch. Auch wenn das Leben, wie es so schön lax heißt, „eines der schönsten“ ist, der Tod gehört dazu. Nicht nur Ärzte und Rettungskräfte, Bestatter oder Hinterbliebene könnten ein trauriges Lied davon singen.

Fast ebenso traurig ist es, dass für Abertausende Menschen – Alte und Junge, Frauen, Männer, Kinder – das Leben am seidenen Faden hängt, weil sie dringend auf ein Spenderorgan warten. Rettung wäre möglich, doch die Wartezeiten (MV ist da löbliche Ausnahme) werden länger, weil die Spenderbereitschaft sinkt.

Dabei kann faktisch jeder helfen: Per Organspendeausweis kann man dem Tod ein Schnippchen schlagen. Ein Organspendeausweis erleichtert Ärzten wie Hinterbliebenen vieles. Man kann die Organspende gestatten, ihr widersprechen oder die Entscheidung anderen überlassen.

Unbestritten bleibt: Organspender bringen Todkranke zurück ins richtige Leben, Organspender retten Leben – und das über den eigenen Tod hinaus.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.