Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Diplom: Die Qualität zählt

KOMMENTAR Diplom: Die Qualität zählt

Ein Alleinstellungsmerkmal könnte das wiederbelebte Diplom als Studienabschluss für MV sein, ist zu hören.

Voriger Artikel
Parteitag bedient linke Basis, lässt aber für 2017 alles offen
Nächster Artikel
Ausgeträumt?

Von Frank Pubantz

Ein Alleinstellungsmerkmal könnte das wiederbelebte Diplom als Studienabschluss für MV sein, ist zu hören. Man stelle sich vor: Junge Menschen pilgern hierher, nur um einen aus der Zeit geratenen Studienabschluss zu wählen. Das klingt unwahrscheinlich verlockend, aber vor allem unwahrscheinlich. Ganz Europa verteilt Master-Grade, nur ein kleines Bundesland im Nordosten Deutschlands konzentriert seine Kraft auf die Wiederbelebung des Diploms, weil es SPD und CDU versprochen haben. Ex-Bildungsminister Mathias Brodkorb und seine Nachfolgerin Birgit Hesse (beide SPD) führen einen Kampf, der sich gut in sprachliche Bilder übersetzen lässt: David gegen Goliath, gallisches Dorf gegen Rom. „Vorreiter“ bevorzugen Schweriner Bildungsexperten. Denkbar ist allerdings auch, dass am Ende Klein-MV einfach nur verliert, Studenten womöglich Nachteile bei der Anerkennung ihrer Abschlüsse haben, vielleicht nicht rechtlich, wohl aber in der Praxis.

Die Regierungskoalition will auf Biegen und Brechen das gute, alte Diplom wachküssen. Ein Argument: Wenn Vater Diplom-Ingenieur ist, will auch Sohnemann sein Messingschild aufhängen. Das mag sein.

Viel wichtiger als Titel-Debatten wären allerdings einheitliche, vergleichbare Standards für Abschlüsse an deutschen Hochschulen, deren hohe Qualität dann gern politisch verkauft werden kann. Solange Studenten beim Ortswechsel nachsitzen und Ehrenrunden drehen müssen, haben Minister ihre Hausaufgaben nicht gemacht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Expertenrunde: Immobiliengutachterin Iris Matschke von der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Dr. Bernhard Pelke von der Notarkammer MV sowie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV 

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.