Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Selfie mit dem Internet-Star

Ein Selfie mit dem Internet-Star

Es gibt Internet-Phänomene, die in der realen Welt eine sagenhafte Karriere machen. Dazu gehört definitiv „Grumpy Cat“, die kleine Katze mit dem genervten Gesichtsausdruck.

Voriger Artikel
Terror regiert mit
Nächster Artikel
Solarflug – Bild der Hoffnung

Fast wie Zwillinge: Die Fans von „Grumpy Cat“ konnten in London ihrem Liebling einmal ganz nah sein.

Quelle: Action Press

Es gibt Internet-Phänomene, die in der realen Welt eine sagenhafte Karriere machen. Dazu gehört definitiv „Grumpy Cat“, die kleine Katze mit dem genervten Gesichtsausdruck. Seit ihrem ersten Auftritt im September 2012 in einem Youtube-Video gelangte das Tier zu weltweiter Berühmtheit und ist eine millionenschwere Marke geworden.

Dabei ist die Katze, die eigentlich „Tardar Sauce“ (Tartar-Soße) heißt, eine ganz normale Katze. Doch durch eine genetische Veränderung leidet sie unter „felinem Kleinwuchs“. Dadurch sind ihre Mundwinkel heruntergezogen, so dass sie immer genervt aussieht: „Grumpy“ (missmutig, grantig) eben.

Die Besitzerin von „Grumpy Cat“, die Amerikanerin Tabatha Bundesen, beteuert, dass der niedliche Vierbeiner ein zu „99 Prozent normales Katzenleben“ führt. Das eine Prozent allerdings wird aufgefüllt mit Werbeaufnahmen und allerlei Presseterminen – jetzt erstmals in Großbritannien. Im HMV-Shop in der Oxford Street konnten die Fans ihren grummeligen Liebling treffen und sogar Selfies mit ihm schießen. Und auch wenn Tabatha Bundesen betont, dass „Grumpy Cat“ bei derartigen Auftritten nicht von Fremden angefasst werden darf, könnte der Rummel durchaus ein Grund für die sichtbar schlechte Laune des Kätzchens sein . . .

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Direktkandidaten der Grünen für die Landtagswahl: Sebastian van Schie (l.) tritt im Wahlkreis 34 an und Jochen Kwast im Wahlkreis 33.

Landtagskandidaten der Grünen lehnen touristische Großprojekte ab / Insel müsse für die Enkel noch lebenswert sein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.