Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ein gutes Zeichen

Delfine in der Ostsee Ein gutes Zeichen

Von Thomas Luczak

Es wären tolle Nachrichten: Bei Experten wächst die Hoffnung, dass sich in der Ostsee eine dauerhafte Delfin-Population ansiedeln könnte. Die beiden Großen Tümmler, die im vergangenen Herbst vor Wismar und Boltenhagen und in den letzten Tagen immer wieder vor Flensburg und Kiel zu sehen waren, scheinen jedenfalls Dauergäste vor unserer Küste zu werden.

Ganz egal ob es nun lediglich diese beiden oder doch mindestens fünf Große Tümmler sind, die derzeit zwischen Deutschland, Schweden und Dänemark unterwegs sind: Die letzten großen Salzwassereinbrüche scheinen die Lebensbedingungen in unserem Brackwassermeer derart verbessert zu haben, dass nicht allein Dorsch und Hering, sondern auch die eigentlich in der Nordsee heimischen Großen Tümmler profitieren und genug Nahrung finden. Mit etwas Glück sind sie die Vorboten der langsam, aber stetig wachsenden Populationen in der Nordsee. Die auf ihren ausgedehnten Wanderungen neue Lebensräume finden — und erfolgreich besiedeln.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Millionen für Infrastruktur

Von Andreas Meyer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.