Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Geht‘s noch?

Streit um Atteste für Studenten Geht‘s noch?

Von Gerald Kleine Wördemann

Die Fachhochschule Stralsund will von Studenten, die vor einer Prüfung krank werden, verlangen, dass sie ihren Arzt von der Schweigepflicht entbinden und der die Diagnose mitteilt. Hallo, geht‘s noch? Wer garantiert denn, dass sich die Nachricht von der HIV-Erkrankung des Herrn Meier oder der Schwangerschaft von Frau Müller nicht in Windeseile an der kleinen Hochschule herumspricht?

Die Unis Rostock und Greifswald haben bessere Lösungen gefunden — sie verlangen Angaben über die Symptome, nicht zur Krankheit.

Das Thema sorgt an vielen Hochschulen für Ärger. Die Prüfer argumentieren mit Chancengleichheit: Wer sich per vorgetäuschter Krankheit mehr Zeit zum Lernen verschafft, betrügt.

Das trifft es nur zum Teil. Die Krankmeldung wird in vielen Fällen ein Ausdruck von Panik sein. Auch der Vorteil relativiert sich. Die Prüfung muss wiederholt werden, wenn eventuell weitere Tests anstehen. Sind es vielleicht die Professoren, die keine Lust auf Zusatz-Termine haben? Das wäre erst recht kein Grund für die Aufhebung der Schweigepflicht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Affäre Böhmermann

Von Matthias Koch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.