Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Genau hinsehen

Identitäre Bewegung in MV Genau hinsehen

Von Frank Pubantz

Freundlich und nahbar kommen sie daher, die Vertreter der Identitären Bewegung. Sie formen Schachtelsätze mit Worten wie „Kontrakultur“ und „universalistischem Gefängnis“. Für den ungeschulten Zuhörer bleiben Heimatliebe, Tradition und Kultur hängen. Genau hier liegt die Gefahr. In einer in der rechtsextremen Szene in Breite bisher nicht gekannten Intellektualität präsentieren sich Identitäre, säen gekonnt fremdenfeindliche Parolen. Sie seien keine Rechtsextremen, sagen sie. Verfassungsschützer sehen dies anders. Wohl zu Recht.

Viele Menschen suchen in einer sich radikalisierenden und polarisierenden Gesellschaft neue Antworten und Koordinaten. Das Erscheinungsbild des politischen Extremismus passt sich an. Der Neonazi ist lang nicht mehr nur kahlgeschoren und gewalttätig. Er hat Brüder im bürgerlichen Kostüm bekommen, die jede Schwiegermutter gern am Kaffeetisch hätte. Die Gefahr bleibt. Die gesamte Zivilgesellschaft muss aufmerksamer hinsehen und -hören. Gern können die Identitären ihren „vierten Weg“ suchen. Aber möglichst allein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Orbáns Flüchtlings-Referendum

Von Ulrich Krökel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.