Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Grand mit Dreien

„Aidanova“ wird erster Flüssiggas-Kreuzliner Grand mit Dreien

Mecklenburg-Vorpommern spielt seine maritimen Trümpfe aus. Gleich drei Firmen aus Rostock und Warnemünde bringen ihr Know-how in ein Projekt ein, das Maßstäbe setzt: ...

Mecklenburg-Vorpommern spielt seine maritimen Trümpfe aus. Gleich drei Firmen aus Rostock und Warnemünde bringen ihr Know-how in ein Projekt ein, das Maßstäbe setzt: das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das ausschließlich mit flüssigem Erdgas unterwegs sein soll. Es geht um die „Aidanova“, die auf der Meyer Werft im niedersächsischen Papenburg entsteht – aber ohne die Akteure an der Warnow nicht realisierbar wäre.

Für die Rostocker Reederei Aida Cruises wird das Schiff fahren, schon Ende nächsten Jahres. Die Caterpillar-Motorenbauer in Warnemünde lieferten die neuartigen Antriebsmaschinen. Die Neptun Werft in Warnemünde baut zwei wesentliche Großmodule für den Schiffsbauch der „Aidanova“. Das erste davon wurde gestern von drei Buben – pardon – maßgeblichen Männer dieser drei Firmen nach Papenburg auf die Reise geschickt. Ein Grand mit Dreien, Skatspieler würden die Konstellation vielleicht so nennen. Ein Blatt, mit dem sie zufrieden sein dürften. Als Maritim-Cluster sind die drei Firmen auf jeden Fall ein Trumpf, der sticht: Erdgas ist der umweltfreundlichste fossile Treibstoff. Dass Kreuzliner ihn nutzen, ist überfällig. Die Energiewende muss auch in der Schifffahrt ankommen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Unimedizin Greifswald, im Foyer des Haupthauses am Campus Beitzplatz. Die 35-Jährige kam vor knapp zwei Jahren nach Greifswald, hat für ihren Sparkurs die volle Rückendeckung der Landesregierung.

Warum es beim Sanierungsprozess am Uniklinikum Greifswald gerade nicht um Stelleneinsparungen geht und wie die schwarze Null bis 2019 erreicht werden soll, sagt Marie le Clarie (35), kaufmännischer Vorstand, im Interview mit der OZ.

mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.