Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gut angelegtes Geld

Eigenkapitalzuschuss für Eltern Gut angelegtes Geld

Von Bernhard Schmidtbauer

Mit dem Eigenkapitalzuschuss hat Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) eine gute Idee: Eltern, die in begehrten Großstadtlagen aus der Mietwohnung ins Eigenheim umziehen wollen, sollen dafür eine Hilfe erhalten.

Damit reagiert die Bundesregierung auf eine Schieflage in Deutschland: Die Zinsen für Immobilienkredite sind zurzeit extrem niedrig. Trotzdem können sich viele Bürger kein Wohneigentum leisten. Ihnen fehlt das nötige Eigenkapital, damit sie einen Kredit von ihrer Bank bekommen können.

Das soll durch die Zuschüsse zum Immobilienkauf geändert werden. Die 8000 bis 20000 Euro sind auf jeden Fall sinnvoll angelegtes Geld. Wohneigentum wird in Zeiten des Null-Zins-Sparens zu einer immer solideren Alterssicherung.

Irritierend ist, dass nur eine bestimmte Schicht von Menschen in den Genuss des Zuschusses kommen soll: Mittelstandsfamilien, die Großstadtmieten bezahlen können. Eltern, die in Städten in der „falschen Gegend“ oder auf dem flachen Land leben, also nicht? Auch sie verdienen eine Förderung.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Papst in Schweden

Von Matthias Koch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.