Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gute Besserung!

Neue Dorschquote Gute Besserung!

Von Axel Meyer

Die Fischereiminister der EU-Staaten haben die neuen Fischfangquoten abgesegnet – und heraus kam für den Dorsch ein Kompromiss. Wirklich zufrieden ist mit diesem Mittelweg aber kaum jemand. Die Fischer nicht, die das Aus für viele Betriebe befürchten. Die Angler nicht, die nur noch maximal fünf Dorsche pro Tag fangen dürfen. Die Umweltschützer nicht, die die Bestände nicht ausreichend geschützt sehen.

Dass es dem Dorsch in der westlichen Ostsee schlecht geht, darin sind sich fast alle einig. Doch bei der Frage, wie der Patient wieder aufgepäppelt werden kann, driften die Meinungen auseinander:

Komplette Fangverbote wurden ebenso gefordert wie Schonung der Laichdorsche oder höhere Mindestmaße.

Der Kompromiss bringt schmerzhafte Einschnitte für diejenigen, die vom Dorsch leben. Um die jetzt noch dorschärmere Zeit zu überbrücken und Betroffenen unter die Arme zu greifen, sind öffentliche Finanzhilfen gut angelegte Gelder. Sonst ist der Patient Dorsch vielleicht bald wieder genesen, aber niemand mehr da, der mit dem Fisch Geld verdient.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flugausfälle bei Tuifly

Von Jens Heitmann

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.