Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gute Idee

Mindestwortschatz Gute Idee

Von Thomas Luczak

Was haben Advent, Tablet-PC und Zeugnis gemeinsam? Diese Begriffe stehen auf der nagelneuen Mindestwortschatzliste des Schweriner Bildungsministeriums und sollen künftig von Schülern der 4. Klasse korrekt geschrieben werden können. Insgesamt 800 Wörter sind verpflichtend vorgegeben.

Die Idee ist nicht neu: Etliche Bundesländer unterrichten mit solchen Listen, darunter die bildungspolitischen Musterschüler in Bayern. Und auch zu DDR-Zeiten gab es Wortschatzlisten. Doch nach der Wende wurden sie fix entsorgt – zusammen mit Kopfnoten, Elternbesuchen, Schulgartenunterricht, dem zur Schule gehörenden Hort und anderen, zum Teil durchaus sinnvollen Konzepten.

Fakt ist: Für einen kompetenten Umgang mit Schriftsprache müssen nun einmal bestimmte Fertigkeiten erworben werden. Doch seit Jahren beklagen Bildungsforscher Schwächen bei der Rechtschreibung in Deutschland. Die neue Wortschatzliste ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ein Unding, dass solche simplen Regelungen nicht längst bundesweit verbindlich sind.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Flughafen-Manager in Laage

Von Andreas Meyer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.