Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hilfe zur Selbsthilfe

Bestohlene Landwirte Hilfe zur Selbsthilfe

Von Axel Büssem

Für Diebe ist Vorpommern ein Paradies: Die Region ist dünn besiedelt, die Polizei schwach vertreten und mit der A 20 gibt es einen hervorragenden Fluchtweg – in vielen Fällen wohl Richtung Osten. Für die heimischen Landwirte bedeutet das einen deutlichen Anstieg der Diebstahlschäden.

Im Bauernverband erschallt nun der Ruf nach mehr Polizei. Tatsächlich gehen in den besonders betroffenen Gebieten bereits mehr Beamte auf Streife. Doch es dürfte klar sein, dass dadurch das Problem nicht gelöst werden kann. Denn landwirtschaftliche Regionen sind nun einmal dadurch gekennzeichnet, dass relativ wenige Menschen auf relativ großen Flächen beheimatet sind. Die Polizei ist jedoch an erster Stelle dafür da, die Bürger zu schützen. Daher gibt es dort mehr Polizei, wo viele Menschen leben. Eigentum steht bei der Schutzwürdigkeit erst an zweiter Stelle.

Die Landwirte werden selber dafür sorgen müssen, ihr Eigentum besser zu sichern. Viele reagieren auch schon und bauen Zäune oder installieren Kameras. Hier kann und sollte die Gesellschaft helfen:

Die Bauern dürfen nicht auf den unverschuldeten Kosten sitzen bleiben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue Dorschquote

Von Axel Meyer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.