Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
IHK-Präsident: „Vorfahrt für die digitale Zukunft in MV“

IHK-Präsident: „Vorfahrt für die digitale Zukunft in MV“

Wolfgang Blank fordert Investitionen und den Abbau von Bürokratie

Wie würde Bismarcks Hinweis zu Mecklenburg und Vorpommern heute lauten? „MV tut gut! Wenn die Welt untergeht, dann ziehe ich in den Nordosten, dort kommen meine Mails 50 Jahre später an.“

Gewiss, wir haben viel erreicht. Die Arbeitslosenzahlen sinken landesweit, die Wirtschaft läuft gut, unverändert interessieren sich Unternehmen von außerhalb für die Region. Dabei braut sich um uns herum unübersehbar der Tornado der digitalen Zeitenwende zusammen. Es ist bewundernswert, mit welcher Gelassenheit wir uns im schönsten Bundesland Deutschlands auf diesen Umbruch vorbereiten. In vorauseilendem Gehorsam stockt das Land aufgrund der 2018 in Kraft tretenden europäischen Datenschutz-Grundverordnung seine Datenschutzbehörde auf das Doppelte auf. Die lobenswerte Breitbandinitiative ermöglicht uns dank der Unterstützung des Landes eine gute Infrastruktur flächendeckend auszurollen. Doch leider gerät sie bereits kurz nach dem Start ins Stocken. Wir diskutieren Gesetze, Richtlinien und Verordnungen, deren bürokratische Auswirkungen sich wie Mehltau über uns legen. Das einzig Gute daran ist, dass sie, wenn sie in Kraft treten, keinerlei Regulierungskraft mehr haben, da sich die Welt schneller verändern wird, als wir es noch vor wenigen Jahren zu ahnen wagten.

Estland, eine kleine Nation mit 1,3 Millionen Einwohnern, die auf der nahezu zweifachen Fläche von MV verstreut leben, macht es vor: „e-Estonia“ als gemeinsames Bekenntnis der Bevölkerung, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Dem drohenden Fachkräftemangel begegnet das Land durch Digitalisierung. Eine einmal dem Staat gegebene Information wird von einer anderen Behörde nicht nochmals abgefragt. Die Steuererklärung ist in zwei Minuten erledigt. Ein Start-up lässt sich in zwei bis drei Stunden registrieren. Gleichzeitig legt die estnische Bevölkerung hohen Wert auf Datenschutz. Jeder Bürger kann bestimmen, wie mit seinen Daten umgegangen wird. Verstöße werden rigoros sanktioniert. Stolz verweist das Land darauf, dass jegliche Hackerangriffe auf die estnischen Datenregister seit mehr als 13 Jahren erfolglos verlaufen sind.

MV tut gut! Aber wie lange noch? Wo ist der rote Faden der Landesregierung für unsere digitale Zukunft? Wo sind die erforderlichen Investitionen in die Zukunft unserer Schulen? Wo sind die Förderprogramme für die digitale Weiterentwicklung der Unternehmen, die flexibel, unbürokratisch und zeitnah Entwicklungen unterstützen? Wo sind die strategischen digitalen Leuchttürme an unseren Hochschulen, die nicht dem Sparzwang unterworfen werden? Wo sind die Anreize für Start-ups und Gründer oder für die digitalen Nomaden?

Unsere Voraussetzungen, dem Tornado zu trotzen, sind nicht schlecht. Mit dem IT-Dienstleister „DVZ“ hat das Land eine zukunftsfähige Betreiberstruktur für die öffentliche Verwaltung geschaffen. Hier gilt es Verwaltungsebenen übergreifende Prozesse zu entwickeln und zu implementieren. In unseren Zentren, aber auch in der Fläche siedeln sich auf dem digitalen Markt erste kreative Start-ups an. Wir müssen sie hegen und pflegen. Die vorhandenen Unternehmen erkennen die Chancen und investieren in die Industrie 4.0.

Doch das wird nicht reichen. MV benötigt eine digitale Agenda, Vorfahrt für die flächendeckende, digitale Zukunft an allen Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie eine unbürokratische Kampagne für die digitale Welt. Und, last but not least: einen langfristigen, digitalen Zukunftsfonds, der nicht aus Einsparungen in anderen Bereichen resultiert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abschied
Gunter Gabriel.

Erfolge, Abstürze, Comebacks: Gunter Gabriels Leben glich einer Achterbahnfahrt. Gestrauchelt, aber nie ganz gescheitert ist er - immer wieder kämpfte sich der Sänger zurück ins Rampenlicht. Gerade erst wurde er 75 - nun ist er tot.

mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.