Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Im Abseits

Schiedsrichter-Not in MV Im Abseits

Von Stefan Ehlers

Schiedsrichter sind um ihren Job nicht zu beneiden. Für ‘n Appel und ‘n Ei schlagen sie sich die Wochenenden um die Ohren und reisen quer durchs Land, um Fußballspiele zu leiten. Und der Dank für ihr Engagement? Wenn‘s auf den Plätzen heiß hergeht, werden sie beschimpft, bedroht und schlimmstenfalls sogar attackiert. Der Trend: Je tiefer die Liga, desto niedriger die Hemmschwelle.

Immer mehr Referees haben die Nase voll. Nachwuchs zu finden, ist extrem schwierig. Die Folge: Viele Vereine können die geforderte Anzahl von Schiedsrichtern nicht stellen und werden bestraft. Doch Geldbußen, Punktabzüge oder sogar Zwangsabstiege lösen das Problem nicht.

Schiedsrichter dürfen nicht im Abseits stehen, ihr Job muss wieder attraktiver werden. Der Landesfußballverband fördert bereits junge Unparteiische und betreut sie bei Einsätzen — ein guter Anfang.

Gefordert sind auch die Klubs. Schiris verdienen Wertschätzung. Manchmal bewirken warme Worte Wunder. Auf dem Platz wie im Verein — Referees haben Respekt verdient. Seite 1

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Sportgerichte im Land haben in der Saison 2015/16 schon 80 Sanktionen verhängt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.