Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Integrations-Manko

Abzocke von Flüchtlingen Integrations-Manko

Von Bernhard Schmidtbauer

Windige Vertreter zocken in MV zunehmend Flüchtlinge ab. Schamlos nutzen die Betrüger die Notlage der Asylbewerber aus. Dabei spielen ihnen besonders deren schlechte Deutschkenntnisse und das fehlende Wissen über die Verhältnisse in Deutschland in die Hände.

Die perfide Masche der Drücker ist nicht neu. Leider machen Gauner in Deutschland schon lange ihr Geld mit dem Nichtwissen – sei es von Einheimischen oder Zugezogenen. Es ist eine Schande, dass ihnen Kriminelle überteuerte Verträge für Handys, Topfsets oder den Rat von Anwälten andrehen können.

Dass derartige Betrugsfälle bei Flüchtlingen zunehmen, ist aber nicht allein ein Zeichen für „kriminelle Normalität“. Dieser Abzocke- Trend macht ein weitaus brisanteres Problem sichtbar – eine weitere Schwachstelle der Integration von Flüchtlingen. Jedenfalls so, wie sie bisher von staatlicher Seite betrieben wird. So fehlen noch immer Sprachkurse für unzählige Flüchtlinge.

Das ist fatal. Denn Abzocker können besser entlarvt werden, wenn man ihre Sprache kennt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Laden-Sterben im Nordosten

Von Gerald Kleine Wördemann

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.