Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Klotzen statt kleckern

Marode Brücken Klotzen statt kleckern

Bröckelnde Beton-Brücken: Wer in Mecklenburg-Vorpommern unter Überführungen schaut, wird nicht selten marode Stellen entdecken.

Bröckelnde Beton-Brücken: Wer in Mecklenburg-Vorpommern unter Überführungen schaut, wird nicht selten marode Stellen entdecken. Deutschlandweit werden 2550 Brückenabschnitte auf Autobahnen und Bundesstraßen vom Bund als gefährdet eingestuft.

Der Zustand dieser wichtigen Bestandteile unserer Verkehrswege ist beileibe keine Neuigkeit. Im Gegenteil: Seit Jahren nimmt die Sanierungsbedürftigkeit der Überführungen zu. Ihre vollständige Instandsetzung würde horrende Summen kosten. Es stimmt aber auch, dass viele Millionen Euro bereits dafür investiert worden sind.

Am Ende ist es zu wenig Geld, das Bund und Länder in den Erhalt von Brücken sowie des gesamten Straßennetzes stecken. Damit zeigt der Staat eine gefährliche „Knausrigkeit“. Der Verschleiß an Bauwerken und Fahrbahnen wird quasi toleriert. Angesichts der steigenden Verkehrsbelastungen — vor allem durch den Lkw-Verkehr — drohen dadurch teure Konsequenzen. Helfen kann nur eine konsequente Sanierung von Brücken. Und dazu muss der Bund deutlich mehr Geld in die Hand nehmen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.