Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Kluge Entscheidung

Lieferstopp für Giftmedikamente Kluge Entscheidung

Von Stefan Koch

Die Todesstrafe zählt in Amerika zu den großen Streitpunkten. Obwohl eine Mehrheit der Bevölkerung den Hinrichtungen grundsätzlich zustimmt, hat sich fast die Hälfte der Bundesstaaten von dieser grauenhaften Bestrafung verabschiedet.

Die Zahl der Vollstreckungen sinkt beständig, da auch unter amerikanischen Juristen die Einsicht wächst, dass der Wunsch nach Rache in einem modernen Staatswesen nichts zu suchen hat.

Pharma-Firmen wie Pfizer gebührt Respekt, dass sie sich dem Behörden-Druck widersetzen und einen Lieferstopp für Medikamente erlassen, mit denen sich Gifte mischen lassen. Sicher werden Konzerne auch von dem Gedanken getrieben, dass sie in der Öffentlichkeit nicht mit geschäftsschädigenden Methoden in Verbindung gebracht werden wollen.

Grund zum Jubeln gibt es aber nicht: In zwei Wochen steht in Texas die nächste Hinrichtung an. Die US-Behörden sollten sich ein Beispiel an der Industrie nehmen und die Folgen ihres Handelns abwägen. Die Todesstrafe ist weder moralisch vertretbar noch gerecht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Randalierende Flüchtlinge

Von Gerald Kleine Wördemann

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.