Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Lehrzeit“ verlängern

Begleitetes Fahren mit 16 „Lehrzeit“ verlängern

Von Volker Penne

Im Glanz der Erfolge des „Begleiteten Fahrens mit 17“ sonnen sich heutzutage viele Politiker. Bereits bundesweit mehr als drei Millionen erfolgreiche, motivierte Fahrschüler, sinkende Unfallzahlen und weniger Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung sprechen für sich. Der erfahrene Beifahrer gibt dem Anfänger Sicherheit. Vorausschauendes Fahren wird praxisnah vermittelt. Was spricht da gegen den Führerschein mit 16?

Wenig. Mancher Jugendliche mag im Umgang mit dem Auto noch überfordert sein. Doch bereits heute sind zig Teenager tagtäglich sicher auf kleinen Motorrädern oder mit tonnenschweren Treckern unterwegs. Das Projekt „BF 16“ bedeutet ein Plus an „Lehrzeit“. Diese schafft mehr Sicherheit, wie Statistiken belegen.

Die Berliner Politiker sollten dies in EU-Kreisen klarmachen und handeln. Das gilt auch für die Schweriner Landesregierung. Ein Ja für den Führerschein mit 16 und ein Ja für die Mopedfahrerlaubnis mit 15. Junge Leute brauchen mehr Mobilität im Flächenland MV und eine gute Ausbildung, auch hinterm Steuer.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Europa nicht ohne Rechtsstaat

Dass es eine Instanz geben kann, die sogar der Regierung Grenzen setzen kann — mit diesem Gedanken kommen populistische Kraftmeier nicht klar.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.