Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Porträts von Afrikanern

Porträts von Afrikanern

Das Staatliche Museum für Kunst (SMK) in Kopenhagen (Dänemark) hat das Wort „Neger“ aus den Titeln und Beschreibungen seiner Kunstwerke entfernt.

Das Staatliche Museum für Kunst (SMK) in Kopenhagen (Dänemark) hat das Wort „Neger“ aus den Titeln und Beschreibungen seiner Kunstwerke entfernt. Der Chef der Museumssammlung, Peter Nørgaard Larsen, hatte bei einer Stichprobe unter den 200 000 Werken des SMK 13 Mal das Wort „Neger“ und einmal „Hottentotten“ gefunden. In den Beschreibungen der Kunstwerke wurden diese Begriffe durch „Afrikaner“

 

OZ-Bild

Aus dem „Negerkopf“ des Malers Karel van Mander III wurde „Kopf eines Afrikaners“.

Quelle: SMK/dpa

ersetzt.

Auch bei Titeln setzte das Museum den Rotstift an. So wurde etwa aus dem Gemälde „Negerkopf“ des niederländischen Künstlers Karel van Mander III, Hofmaler von Dänemarks König Christian IV.

(1577-1648), der „Kopf eines Afrikaners“. Dabei habe es sich aber nicht um Originaltitel gehandelt, die die Künstler selbst den Gemälden gegeben hätten, sagte eine Museums- Sprecherin. Vielmehr drehe es sich um namenlose Werke, die Kunsthistoriker vor langer Zeit unter diesen Titeln registriert hätten. Damals sei die Bezeichnung „Neger“ noch geläufig gewesen.

Bei Museumskollegen erntete die Aktion indes Kritik. „Wenn wir die Geschichte entfernen, können wir nicht aus der Geschichte lernen“, sagte Erlend Høyersten, Direktor des Kunstmuseums Aros in Aarhus.

Ähnlich äußerte sich die Vize-Direktorin des Kopenhagener Nationalmuseums, Camilla Mordhorst: „Wenn man die Geschichte korrigiert, riskiert man, die historische Tiefe zu verlieren.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.