Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Preis der Freiheit

Telefon-Überwachung Preis der Freiheit

Von Frank Pubantz

Polizei und Staatsanwaltschaft in Mecklenburg-Vorpommern überwachen immer mehr Telefonanschlüsse, werten Daten aus, analysieren Verbindungen. Ist das schlimm? Ja und nein.

Das Gefühl, beim Anruf eines Freundes nicht allein zu sein, kennen sicher viele noch aus der Zeit von vor 25 Jahren. Nun soll dies hier kein Vergleich mit dem Spitzelstaat DDR werden, aber doch ist Bauchgrummeln angebracht. Auch wenn Technik heute fast alles möglich macht, sollte Klarheit darüber herrschen, wann welcher Bürger wie viel Privatsphäre einbüßt. Wenn Sicherheitsbehörden zunehmend Handy-Verbindungen überwachen, dabei auch Anschlüsse Tausender Unschuldiger aufs Korn nehmen — wie beispielsweise bei der Funkzellenabfrage möglich —, dann sollte die Bevölkerung die Dimension durchaus kennen. Den Meisten dürfte die Mithörerschaft dennoch egal sein. Wer nichts Unrechtes tut, hat hoffentlich auch nichts zu befürchten. In Zeiten hoher Terrorgefahr bezahlen freie Europäer mehr Sicherheit auch mit mehr Kontrolle im eigenen Umfeld.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schüler wiederholen freiwillig

Von Axel Büssem

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.