Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Regionales im Trend

Dörrobst aus Greifswald Regionales im Trend

Trockenobst kommt immer öfter aus China. Hauptsache billig – Herkunft und Qualität egal.

Trockenobst kommt immer öfter aus China. Hauptsache billig – Herkunft und Qualität egal. Jetzt gehen schon zwei Unternehmen in MV in eine andere Richtung: Ausschließlich Bio-Äpfel aus europäischem Anbau werden gedörrt und als Chips oder Würfel verkauft. Erst kam Biosanica in Grimmen auf diese Idee und jetzt folgt Bio am Sund in Greifswald.

Das neue Unternehmen will seine Produkte regional vermarkten – etwa als Mitbringsel aus dem Agrarland MV. Eine schöne Alternative zu den oft großindustriell hergestellten Agrarprodukten, für die unser Land sonst eher bekannt ist.

Auch andere Hersteller haben den Trend erkannt: Kleine Marken mit regionalem Bezug sind beim Kunden beliebt – auch wenn er sich an der Supermarktkasse dann doch oft für die Billigware entscheidet. Der Schritt von der Sympathie zur Kaufentscheidung fällt häufig noch schwer. Hier braucht es geschicktes Marketing.

Hilfreich wäre es, wenn für das Trockenobst made in MV ausschließlich Früchte aus dem Land verwendet würden. Dann läge auch die gesamte Wertschöpfungskette in der Region. Und es würde den hiesigen Obstbauern zusätzliche Absatzmärkte verschaffen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Befürworter und Gegner des Namenspatrons werfen sich gegenseitig Diffamierung und Populismus vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.