Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Schlüsselrolle

Merkel trifft Putin Schlüsselrolle

Von Matthias Koch

In einer ungewöhnlich düster gewordenen Welt ist das heutige Treffen von Angela Merkel und Wladimir Putin in Berlin ein Hoffnungszeichen: Es gibt immer noch so etwas wie Diplomatie. Oft wurde dem russischen Präsidenten vorgeworfen, er sei zugeknöpft, rede mit niemandem.

 

OZ-Bild

Mit wem allerdings soll sich der Russe auch zusammensetzen? Wo sind die aus Sicht Moskaus interessanten und einflussreichen Gesprächspartner?

In der westlichen Welt fallen die Regierungschefs namhafter Nationen derzeit reihenweise aus. In den USA ist Präsident Barack Obama drei Wochen vor der Wahl eine lahme Ente in ihrer lahmsten Phase.

Wenn sich Merkel jetzt weltpolitisch in einer Schlüsselrolle wiederfindet, liegt es also nicht allein an ihrer Genialität, sondern zum guten Teil auch an der Relativität aller Dinge. Zum Glück hat sie im Umgang mit dem schwierigen Putin schon einige Übung. Neue Annäherungen sind möglich, aber auch neue Verhärtungen. Realpolitikerin Merkel würde es reichen, wenn sich wenigstens nichts verschlechtert – und man im Gespräch bleibt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Strompreis steigt

Von Kerstin Schröder

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.